Einen Neuwagen kaufen – Das ist zu beachten

20191104 151424Früher oder später muss ein neues Auto her: Ob Neu- oder Gebrauchtwagen, ein Kauf sollte stets gut durchdacht sein. Die wichtigsten Punkte, die bei einem Autokauf zu beachten sind, gibt es im folgenden Beitrag nachzulesen.


Ob über das Internet oder einem Händler – der Kauf eines Neuwagens funktioniert ähnlich wie der eines Gebrauchtwagens. Damit der Traum vom neuen Fahrzeug allerdings in keinem Albtraum endet, sollten Fahrzeugbesitzer einiges beachten.

Welcher Wagen ist der richtige für mich?


Aufgrund des enormen Angebots ist die Suche nach einem Neuwagen nicht einfach. Um nicht sofort den Überblick zu verlieren, kann es von Vorteil sein, sich eine Liste mit allen wichtigen Anforderungen an das Auto zu erstellen. Besonders wichtige Kriterien sind beispielsweise der Platz, die Größe, Optik, Sicherheitsausstattung, technische Details, Kofferraumangebot sowie Wendigkeit. Auf diese Weise wird es unter Umständen schnell klar, welches Fahrzeugmodell bevorzugt wird. Vielleicht treffen diese Kriterien genau auf einen Sport- oder Kleinwagen zu, einem Kombi-Modell, SUV oder sogar einem Pick-up.

Zeit für die Probefahrt


Ein Probefahrt-Termin sollte immer mit Bedacht gewählt werden. Darüber hinaus sollten Kaufinteressierte genügend Zeit einplanen und sich unter keinen Umständen von sich selbst oder dem Händler unter Druck setzten lassen. Die Probefahrt sollte, wenn möglich noch bei Tageslicht stattfinden und dauert meist um die 45 Minuten. In manchen Fällen kann sie aber auch bis zu einigen Stunden oder sogar Tagen andauern. Letzteres ist besonders bei Fahrzeugen üblich, die sich in einer höheren Preisklasse befinden.

Für die Teststrecke wird im Idealfall eine Route gewählt, die gut bekannt ist und Stadt-, Land- und Autobahn-Abschnitte miteinbezieht. Nach der Probefahrt sollten noch etwaige Mängel und aufgetauchte Fragen mit dem Händler geklärt werden. Ein Tipp: Wer nach einer Probefahrt nicht den Überblick verlieren will, dem wird die Nutzung einer Checkliste empfohlen.

Finanzierung des Neuwagens


Barzahlung, Leasing oder Kredit: Fahrzeuginhaber haben verschiedene Möglichkeiten, ihr neues Fahrzeug zu finanzieren.

Wer bar bezahlt, steigt häufig mit einem besseren Deal aus. Das Auto geht schnell an den Besitzer über und es entstehen keine zusätzlichen Verpflichtungen. Allerdings eignet sich diese Methode meist nur für Käufer, die bereits genügend finanzielle Mittel zur Verfügung haben.

Finanzierungen werden am häufigsten genutzt, da, je nach Kreditinstitut, die Monatsraten flexibel gestaltet werden können. Es wird allerdings davon abgeraten, die Laufzeit unnötig in die Länge zu ziehen, da dies zu mehr Finanzierungskosten führt.

Leasing zählt ebenfalls zu einer sehr beliebten Methode. Hierbei wird dem Kunden sein Wunschauto für einen bestimmten Zeitraum überlassen. Ist die Vertragslaufzeit zu Ende, kommt das Fahrzeug wieder an den Händler zurück, sofern kein Kauf vereinbart wurde. Meist locken Leasing-Verträge mit niedrigen monatlichen Raten, diese sind allerdings langzeitgebunden und Käufer können nicht vorzeitig aussteigen.

Versicherung für das Kraftfahrzeug


Bei Neuwägen wird grundsätzlich eine Vollkasko-Versicherung empfohlen. Kommt es daher zu einem verschuldeten Unfall, wird auch der Schaden beim eigenen Auto abgedeckt. Allerdings entstehen – im Gegensatz zur Teilkasko – höhere Folgekosten.

Bei einem Totalschaden wird allerdings nicht der Neuwert des Fahrzeuges zurate gezogen, sondern der Zeitwert. Dies kann in manchen Fällen zu einem hohen Wertverlust führen, weshalb sich Käufer im Vorfeld genau über mögliche Versicherungen informieren sollten.

Eine Teilkasko ist ebenso empfehlenswert: Sie deckt allerdings, anders als eine Vollkasko, keine selbstverschuldeten Unfallschäden ab.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und Funktionen bereitzustellen. Mehr dazu