Nun ist bei mir mit 120500 Km auch ende!

  • Redneck
  • Rednecks Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Wir können alles, außer Hochdeutsch!!!
Mehr
20 Okt 2010 17:11 #21 von Redneck
Servus!

Heute war Marc bei uns in der Offroadwerkstatt, der Motor ist zerlegt. Wir haben das gleich genutzt, um danach noch ein Käffchen zu trinken und ein wenig zu quatschen... [url]
Dateianhang:
[/url]

Momentan liegen da noch eine Menge Teile rum, die irgendwie zum Motor gehören... :wink:

Solange der Motor beim Schleifen ist, muß der Pickup im Freien parken... Wolfgang, der Boß von unserem Offroad-Center, schleppt ihn nach draußen, erspart uns die Schiebearbeit!




Viele Grüße, Jürgen

Ford Ranger Wildtrak 3.2 (2019)

www.stoapfaelze...s.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Okt 2010 00:19 #22 von WOFI
Schönes Auto so ein 1,5 Kabiner >>> einfach zu schade zum wegschmeißen :wink:

Gruß Wolfgang, der für Instandsetzung votet

> DAS LEBEN IST ZU KURZ FÜR KLEINIGKEITEN <

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Okt 2010 09:34 #23 von general
Mal so als Info:

[url]
Dateianhang:
[/url]

[url]
Dateianhang:
[/url]

Dann mal der Link:
http://www.off-road.de/home/modules/new ... 77&forum=4

Und der Text:


"Motorschaden D22


die Motoren vom Typ YD25 im Nissan Pick-up D22 hatten im Bauzeitraum August 2001 bis August 2006 immer wieder (aber nicht alle Motoren) folgende Schwächen: starker Verschleiß der Pleuelstangenlager und starker Kolbenabrieb durch ungenügendes Spiel zwischen Kolben und Zylinderbohrung. Es trifft vor allem Vollgas-Autobahn-Autos und tritt an den thermisch stark belasteten Zylindern 2 und 3 auf.
Nissan kennt das Problem natürlich und hat deshalb die beiden "Technical Bulletins" mit den Codes NCE-TB-030-2007 vom 10.07.2007 und NCE-TB-030-2007(a) vom 06.05.2008 an alle Händler verschickt. In ihnen steht, dass für Fahrzeuge, die regelmäßig gewartet wurden und bis 60 Monate oder 150.000 Kilometer gelaufen sind, eine erweiterte Motor-Garantie gilt.

Die Händler wissen das also. Weil sie aber für die gesamten Arbeiten, Motor raus, neuer Rumpfmotor rein, Zylinderkopf ab- und anbauen, alle Nebenaggregate umbauen, usw. nur 13,8 Stunden Arbeitszeit vergütet bekommen und klar ist, dass man es in dieser Zeit nicht schaffen kann, stellen sie sich einfach taub.

Wenn man also herumtelefoniert und einen Händler findet, der sagt: "Ok ich mach das", dann dürfte das ein Werkstattpartner für die Zukunft sein - ein guter also! Findet man keinen, bleibt nur noch der Gang zu Nissan Deutschland:
Nissan Center Europe GmbH
Kundenbetreuung
Renault-Nissan-Straße 6-10
50321 Brühl

Kommt man auf beiden Schienen nicht weiter, dann sind die Codes des Nissan Technical Bulletins für den Rechtsanwalt schon eine sehr große Hilfe.


Noch eine Antwort zum Thema:

"Wenn die "zu großen Kolben" klemmen, bewegen sie sich schwerer .....
als Folge hat man mehr Druck des Pleuels auf die Pleuellager .....
das Öl kann nicht mehr tragen, der Ölfilm reißt partiell ab .....
immer neue kleine Mikroschäden der Lagerschale führen dann zum Lagerschaden bei 70.000 ... 120.000.
Daher sind auch vor allem die Pleuellager der Zylinder 2 und 3 betroffen.
Allerdings können letztendlich alle Lager betroffen sein, weil der Öldruck zusammenbricht und damit die Schmierung aller Lager.
Auch wird das Pleuel an sich bei klemmendem Kolben abwechselnd gestaucht und gestreckt; was zum Ermüdungsbruch des Pleuels führen kann.
Wären die Pleuellager selbst etwas zu eng im Spiel, würde der neue Motor bei erwärmung in den Pleuellagern "leicht festlaufen" , was sich anfühlt, als wenn man "gegen Gummi" fährt. Nimmt man Gas weg und reduziert die Drehzahl , wird der Motor wieder "frei".
Das habe ich selbst so mit einem Werks-Austauschmotor erlebt:
am Anfang ging er bei ca. 80 Km/h fest, nach 10.000 Km dann erst bei 120 Km/h ....
wurde dann getauscht .... Diagnose: zu enges Lagerspiel ....

Ist das Lagerspiel viel zu eng, frisst der Motor gleich in den Lagern fest."

Gruß
Marc

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Okt 2010 10:34 #24 von Pylonracer
Pylonracer antwortete auf Nun ist bei mir mit 120500 Km auch ende!
Hier ist die Autobild mal wieder ordentlich mit Schmiergeld bezahlt worden um einen derartigen Artikel auf den Markt zu schmeissen, bzw es wurde absichtlich das TOP SCHROTT Modell aus dem Auslandgeholt, das schon 3 Überschläge aus den Bergregionen hatte.

Was haben den zum Beispiel Brandlöcher mit dem Picjup zu tun. Audi hat auch keine Brandlochsicheren Sitze verbaut. Was soll hieran schlecht sein?

Ich kenne einige, die haben nun schon weit mehr als 200Tkm auf der Uhr und haben immer noch den ersten Motor drin. Ich hatte mir vor 2 Monaten einen gekauft mit 70Tkm Laufleistung und Motorschaden für 5500 Euronen. Zahlreiche Ausstattung. Dann hab ich selber den Motor ausgebaut und zum Instandsetzer gebracht. Der Motor wurde für 3000 Euro komplett überholt. Neue Kolben, Pleuellager, Hauplager, Steuerkette, Kettenspanner, Zylinderkopf komplett neu gemacht etc. Nach langen Vorgesprächen mit meinem Insatndsetzer soll ich lediglich ein paar kleine Dinge beachten. Im Kalten Zustand den Motor 30 Sek. laufen lassen, dann bis er warm ist maximal 2000 Umdrehungen, und dann maximal 3000 Umdrehungen. Ölwechsel alle 10Tkm. Wenn man dies so beachtet wird der Motor ewig halten.

Auf meine Frage hin was soll ich machen für den Fall das ich überholen muß und mehr als 3000 Umdrehungen habe, lachte er nur und sagte. Das halten sie alle aus. Den Motor kannst du beim beschleunigen immer hochdrehen, das passiert nix, weil es sich immer nur um einen Moment handelt. Schlimm ist es nur über mehrere Kilometer.

Zum Testbericht. Wenn ich das Fazit lese wird mir schlecht. Auch wenn mich einige hier nicht verstehen werden. Wenn ich der Meinung bin, ich muß mit einem LKW 160 auf der Autobahn fahren, dann bin ich krank im Kopf. Wenn ich rasen will, dann sollte ich mit einen PKW kaufen.

Gruß Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Okt 2010 11:05 #25 von general
@Pylonracer ich bin kein "Raser" der Motor wird auch wieder gemacht nur werde ich mich dann von dem Auto trennen.
Es gibt Fälle da haben Leute einen AT Motor von Nissan und der hat dann auch den Geist aufgegeben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Okt 2010 12:14 #26 von Pylonracer
Pylonracer antwortete auf Nun ist bei mir mit 120500 Km auch ende!
Nen Austauschmotor würde ich ja auch nicht reinmachen, solange der Block vom Pleuel nicht durchschlagen wurde. Denn eine Überholung bei einem Instandsetzer ist "IMMER" wesentlich billiger als ein AT Motor, noch dazu von Nissan direkt. Mittlerweile gibt es ja auch AT Motoren bei diversen Instandsetztern, die auch wirklich Insatndgesetzt wurden und nicht wie bei XXX wo bei den AT Motoren nur das NÖTIGSTE gemacht wurde, damit sie wieder laufen.

Sorry, man sollte eben doch mal über einige Dinge im vornherein nachdenken, ob dies und das nicht Sinnvoller wäre und eventuell mal ein paar Gesparäche mit Instandsetztern führen.

Deine bzw alle Nissan Werkstätten, wollen nur eins, dein bestes und das ist dein Geld und nix anderes. Für die ist es klar einfacher nen AT Motor vom Werk einzubauen. Bringt ja auch mehr Kohle, weil der Kunde nicht sieht, für wieviel die den Motor im Werk einkaufen. Beim Instandsetzter bezahlt man lediglich die Arbeit und die Teile und nicht noch den Zwischenhändler. Und das hat mir z.B. zwischen 3000 und 4000 Euronen Ersparnis gebracht.

Gruß Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Okt 2010 12:23 #27 von general

Pylonracer schrieb: Nen Austauschmotor würde ich ja auch nicht reinmachen, solange der Block vom Pleuel nicht durchschlagen wurde. Denn eine Überholung bei einem Instandsetzer ist "IMMER" wesentlich billiger als ein AT Motor, noch dazu von Nissan direkt. Mittlerweile gibt es ja auch AT Motoren bei diversen Instandsetztern, die auch wirklich Insatndgesetzt wurden und nicht wie bei XXX wo bei den AT Motoren nur das NÖTIGSTE gemacht wurde, damit sie wieder laufen.

Sorry, man sollte eben doch mal über einige Dinge im vornherein nachdenken, ob dies und das nicht Sinnvoller wäre und eventuell mal ein paar Gesparäche mit Instandsetztern führen.

Deine bzw alle Nissan Werkstätten, wollen nur eins, dein bestes und das ist dein Geld und nix anderes. Für die ist es klar einfacher nen AT Motor vom Werk einzubauen. Bringt ja auch mehr Kohle, weil der Kunde nicht sieht, für wieviel die den Motor im Werk einkaufen. Beim Instandsetzter bezahlt man lediglich die Arbeit und die Teile und nicht noch den Zwischenhändler. Und das hat mir z.B. zwischen 3000 und 4000 Euronen Ersparnis gebracht.

Gruß Frank


und genau deswegen steht er beim Motorenbauer...... :D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Okt 2010 13:36 #28 von WOFI

Pylonracer schrieb: Wenn ich der Meinung bin, ich muß mit einem LKW 160 auf der Autobahn fahren, dann bin ich krank im Kopf. Wenn ich rasen will, dann sollte ich mit einen PKW kaufen.

Gruß Frank



Hallo Frank,
was für ein Quatsch :shock: soll das denn sein, wenn die Autohersteller so argumentieren würden, könnte sicherlich keiner mehr Autos verkaufen.

Man stelle sich vor VW würde sagen : "also wenn sie mit dem Golf (100 PS z.B.) schneller (oder gleich) 160km/h fahren wollen, dann müssen sie sich einen Porsche kaufen, denn zum "Rasen" sind unsere Autos nicht gedacht" ! :shock: :shock: :lol:


Was für ein Quatsch >>>> nur weil der Hersteller seine Hausaufgaben, bzgl. Haltbarkeit und Standfestigkeit nicht gemacht hat, soll man sich im Fahrstil einschränken ?? Na Prost Mahlzeit und Dankeschön.

Gruß Wolfg.

> DAS LEBEN IST ZU KURZ FÜR KLEINIGKEITEN <

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Okt 2010 15:56 #29 von Pylonracer
Pylonracer antwortete auf Nun ist bei mir mit 120500 Km auch ende!
Na dann google mal nach 2Liter TDi Motoren vom VAG Konzern. Reihenweise zerreist es die Zylinderköpfe. Kostenpunkt rund 3000 Euronen. Garantie nach nem Jahr zahlst du die Kiste selbst. Selber im Bekanntenkreis mehrmals erlebt und belegbar. Wann tritt das Problem auf? Na? Nach Autobahnfahrten im hohen Drehzahlbereich. Überhitzung.

Es wird eben nicht so heiß gekocht wie bei Nissan. Aber grundsätzlich der gleiche Murks. Sorry, die Dieselmotoren der Neuzeit sind einfach überzüchtet mehr nicht.

Audi A6 nach 70Tkm Motor Tot. Kulanz???

Da muß sich Nissan nun nichtmehr verstecken.

Gruß Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Okt 2010 16:23 #30 von general
Mal ein Zitat aus einem anderen Forum
"Das ist vollkommen richtig. Nissan kennt das Problem natürlich (nicht so wie der Autobild-Redakteur behauptet) und gibt auf alle D22-Motoren

5 Jahre Vollgarantie bis 150.000km !!

Nach dieser Zeit gibt es auch eine großzügige Kulanzregelung. Allerdings nur bei Fahrzeugen, die auch regelmäßig vom Nissanhändler gewartet wurden!"

nun schaut mal selber im Internet und schaut wer regelmäßig bei Nissan bewartet wurde und wer dann trotzdem Pech hatte.......

Es ist so wie es ist, selber zahlen, fresse halten und sich gut überlegen welches Auto man sich wo und bei wem kauft.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ElkiOffRoad-Ranger
Ladezeit der Seite: 0.073 Sekunden