canadacars banner v2 1 RoadrangerBANNER MAIN

Ladeflächenbeschichtungen off road products Horn Tools  

Login  

   

Mailbox  

   

Newsletter  

Abonniere unseren Newsletter! Werde einmal im Monat informiert über neue Berichte, Aktionen und unser Gewinnspiel mit tollen Preisen.
Nutzungsbedingungen
   
Donnerstag, 09 August 2018 00:33

16. Pickup Forum Sommertreffen 2018

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Das 16. Sommertreffen von Pickuptrucks.de (mittlerweile zum 11. Mal im Offroadpark Mammut Stadtoldendorf), fand vom 03. – 05. August 2018 statt. Fast schon wie ein jährliches Familientreffen – und die Familie ist doch recht ansehnlich mittlerweile!

dsc 0007Die ersten sind dieses Jahr schon Montag angereist, viele andere rollen am Mittwoch aufs Camp. So wie wir auch, nach einer entspannten Fahrt ohne Stau erreichen wir Mittag den Mammutpark und stellen fest, daß wir nicht die ersten sind! Also gleich mal aufbauen, die Wetterprognosen sehen gigantisch aus für das ganze Wochenende! Wir finden für die Wohnwagen einen guten Platz, haben Nachmittag Schatten und sitzen gemütlich mit alten Bekannten zusammen. Abend wird gegrillt, danach kann man in kurzen Hosen eigentlich die ganze Nacht draußen sitzen.

dsc 0058Was früher der Freitag war, ist jetzt anreisetechnisch der Donnerstag. Bekannte Gesichter werden freudig begrüßt, man freut sich einfach, daß es die Leute jedes Jahr wieder aufs Forum-Treffen zieht! Auch ein paar neue Gesichter sind dabei und ich denke, daß keiner ausgegrenzt wird! Pickup-technisch ist durch die Bank fast alles vertreten: Ford, Isuzu, Nissan, Mitsubishi, VW, Toyota, Dodge. Die Dickschiffe wie der umgebaute Ford Raptor von Felix, der aus der Schweiz  angereist ist, ziehen natürlich die Blicke auf sich. Torsten kommt mit seinem Ram, Sven hat sich nach 10jähriger Pause einen Dodge Dakota zugelegt! Und Foren-Cheffe  Ingo und Isabell kommen mit einem älteren L200, Ralf und Sabine als Chef des L200-Clubs mit dem Amarok. So wird das Camp langsam voll und ein buntes Durcheinander von Wohnwagen, Dachzelten, Bodenzelten und sonstigen Übernachtungsmöglichkeiten entsteht.

dsc 0266Wir fahren kurz einkaufen, die Zeit verfliegt. Abend sitzt man gemütlich zusammen in größeren oder kleineren Gruppen. Zu bequatschen gibt es genug, egal, ob es nun über die Pickups, Reisen, Touren oder einfach nur private Sachen sind, man kennt sich ja nicht erst seit gestern! Überall rauchen die Grills bei heißem Wetter, ein schöner Anblick. Ingo, Ralf, Olli und ich sitzen noch eine zeitlang zusammen und diskutieren über neue Ideen für zukünftige Treffen, fürs Forum und ein paar neue geplante Sachen…

dsc 0161Freitag starten wir zu einer kleinen Tour ins Gelände. Alain, Henrik und Jürgen B. folgen uns. Dazu gesellt sich noch ein junges Pärchen mit einem Ranger. In all den Jahren habe ich den Mammutpark noch nicht so dermaßen trocken erlebt! Es gibt nur ein Wasserloch, das hat Dennis mit seinem D-Max am Vortag getestet und auch die Suzuki-Gang mußte erfahren, daß auch ein Loch noch genug Wasser und Schlamm führen kann, um sein Auto auch innen dreckig zu machen! Der Rest ist staubtrocken, endlich sieht man jetzt erst mal, wie tief das eine oder andere Loch so ist! Wir fahren einen Rundkurs, testen einige Sektionen, fahren hinauf zur schönen Aussicht und weiter um den hinteren Rundkurs. Für Jürgen und seinen V6-Navara ist es der erste Einsatz im Gelände, aber er schlägt sich tapfer! Nach knapp 2 Stunden kommen wir durchgeschwitzt wieder im Camp an. dsc 0227Ein Pool, den Ingo besorgt hat, bringt Abkühlung bei Temperaturen weit über 30 Grad.  Es wird gefachsimpelt, (Dirty) Micha hat wieder sein Laptop dabei und kann dem einen oder anderen Ranger-Fahrer doch ein paar Features freischalten, schon genial!

Das Camp ist mittlerweile gut gefüllt, aber irgendwie findet doch jeder Neuankömmling noch ein Plätzchen. Auch diese Nacht wird wieder kurz, man mag irgendwie bei solchen Temperaturen gar nicht ins Bett gehen! Am Samstag kommen kurzfristig noch Sepp und Erika auf Besuch mit ihrem Ranger sowie Sönke als Tagesgast oder Dennis mit seinem D-Max.  Vormittag findet die offizielle Begrüßung durch Ralf statt, der zu einer kleinen Ausfahrt zu einer Straußenfarm einlädt. dsc 0289Ingo und Ralf begrüßen die Gäste, die Helfer vom L200-Club und uns als Moderatoren bei Pickuptrucks.de.  Aufgrund der Hitze beschließen wir, diesmal nicht mitzufahren und bleiben im Camp. Bei der Rückkehr gibt´s noch ein kleines Spielchen, bei dem jeder seine Geschicklichkeit im Werfen testen kann, quasi so etwas wie Disc-Golf. Mit 6 Würfen bin ich da sehr schlecht, andere schaffen es, die Scheibe schon beim dritten mal einzuloggen! Dafür darf ich auch noch in die Büsche – natürlich mit Flipflops, wie sich das bei der Hitze gehört! Die Preisverleihung für die Besten findet gegen Abend statt – für mich natürlich nicht, aber was muß ich auch in die Büsche werfen?

p8042259Ein besonderer Dank geht dieses Jahr an den Haupt-Sponsor, die Fa. Pickupzubehoer.de, welche für jedes Fahrzeug zwei  LED-Scheinwerfer gesponsert hat!

Von Holger und Carola vom Camostore kommen eine Schachtel sehr scharfer Messer, Mario hat LED Stirnlampen von Blulaxa organisiert, die Fa. Hurter sponsert kleine Taschenlampen.  Hamburger vom Feuering  für alle, gesponsert von Pickuptrucks.de, runden das ganze ab. Danach kann man am Lagerfeuer quatschen, wenn man möchte. Irgendwann um Mitternacht falle ich ins Bett.

dsc 0412Viel zu schnell ist auch schon wieder Abreisetag. Doch zuvor gibt es traditionell Rührei mit Speck für jeden, Elke und Zan und ihre Helfer bereiten das wieder spitzenmäßig zu! Danach heißt es wieder Abschied nehmen und nach einer weiteren streßfreien Fahrt erreichen wir wohlbehalten und mit sauberem, aber staubigem Hilux unsere oberpfälzer Heimat.

Es war wieder ein klasse Treffen, mit Tagesgästen und Besuchen ca. 80 Fahrzeuge. Auch wenn es jetzt fast 5 Tage waren, hat die Zeit doch nicht ausgereicht, um mit jedem stundenlang zu quatschen! Aber man hat wieder ein Gesicht zu einigen Foren-Nicks und ich habe durch die Bank sehr nette Leute kennenlernen dürfen! Vielleicht sieht man den einen oder anderen ja wieder…. Ein großer Dank meinerseits geht auf jeden Fall an die komplette Orga-Crew, hat alles super geklappt! Natürlich auch an Ingo, an die Köche, an Elke, die wieder sehr schöne Shirts kreiert hat! Das hat ja eh schon Tradition, und wer wäre für die schönen Motive besser geeignet als Elke? Mal sehen,  was uns nächstes Jahr erwartet, wir werden auf jeden Fall wieder dabei sein! 

 

 

Gelesen 524 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 11 Oktober 2018 22:03

Schreibe einen Kommentar

   
   
   
   
   
© ALLROUNDER

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und Funktionen bereitzustellen. Mehr dazu