ISUZU D-MAX von 2017 nach 5344

Mehr
15 Sep 2018 11:01 - 15 Sep 2018 11:06 #11 von Chopperle
Chopperle antwortete auf ISUZU D-MAX von 2017 nach 5344
Hallo Leutchen.

Wir haben 2 D-Max Modell 2017 im Betrieb. Jeden Tag im Einsatz. Aber auch derzeit richtig Probleme.
Thema sind die Bremsen und die Lenkung. Beim ersten Mal waren die Bremsen nach ca. 27 000 km runter und es wurde nur bemerkt, weil die Bremsflüssigkeitsanzeige plötzlich im Display das Bremssymbol aktivierte. Bei 47 000 km war er in der Inspektion beim Vertragshändler. Und bei 60 000 km flog dann beim Bremsen die Grundplatte wo der Bremsbelag drauf montiert ist...mal eben raus!

Der Händler hat nun alles repariert...1500.- Euro :ohmy:

Die Original Bremsbeläge kann man in die Tonne schmeißen..."Finger weg davon" Als Schleifkontakt dient ein 1mm dickes Metallplättchen das schon vorher abfliegt, weil es Regen und Schnee nicht verträgt. Somit habt ihr keinen Hinweisgeber das eure Bremsen am "ENDE" sind. Erst wenn Metall auf Metall schleift. Was ich allerdings bemerkte war, dass nach dem Bremsbelag Wechsel (Noch mit den alten Scheiben) auch plötzlich das wackeln der Lenkung (nur beim Bremsen) aufhörte...Also verbinde ich das mal damit das die Beläge sich auch hierrüber bemerkbar machen!?
Beim unserem anderen D-Max haben wir das wackeln der Lenkung (beim Bremsen) auch!!!

Den nehmen wir jetzt mal selbst auf die Bühne und schauen nach. Ach ja, Im eingebauten Zustand und mit montiertem Rad kann man die Bremsen (das Plättchen) nicht sehen...Dazu muss das Rad runter oder man hat eine Bühne oder legt sich als Besitzer mal eben in den Dreck. (schlechte Bauart gewählt). Jedenfalls ist es dem Händler nicht aufgefallen das die Beläge schon wieder runter waren.

Er meinte sogar, das bei der Durchsicht garantiert noch 50% des Belages drauf gewesen sein müssten, sonst hätte der Mechaniker das behoben! "Lach"!

Fazit: Wenn beim ersten Mal die Beläge schon bei 27tkm komplett runter waren so dass der Bremsflüssigkeitsbehälter leer war, wie will man das rechtfertigen und behaupten das nach weiteren 20tkm die neuen noch 50% drauf hatten!?
Und das Plättchen, das als einziges Hilfsmittel dient um das zu melden fliegt mal eben so weg..."Wie soll der Fahrer da wissen was da unten gerade läuft"???
Selbst die Anzeige im Auto leuchtete diesmal nicht auf!!! Erst als ich ohne Bremswirkung über die rote Ampel schoss und nur knapp einem 40 Tonner Sattelzug vor der Schnauze vorbeirollte und mehrmals das Bremspedal voll durchtrat und die Handbremse dabei immer wieder zog, kam eine Wirkung....Weil der Bremskolben das für den fehlenden Bremsbelag übernahm!
Also Bremsscheibe und Bremsbelag mit Bremszange...Alles NEU...Und Händler will nichts damit zu tun haben!!!

So, nun meine Bitte...Wer von euch D-Mäxler Modelle ab 2017 (1,9) haben auch Probleme damit oder das schon bemerkt. Isuzu will nichts von dem Problem wissen und verkauft weiterhin die "BILLIGSCHEISSE" an Bremsbeläge!!! Nochmals...LASST DIE FINGER DAVON!!! Kann euch auch gerne Bilder zeigen...wenn ihr es nicht glaubt!

Ich möchte mir nicht vorstellen was passiert, wenn man mit so einer Scheisse mal tatsächlich die Kapazität des Pickups plus Anhängerlast ausnutzt...Da wäre vielleicht mal eine Anfrage bei deinem Landschaftsgärtner um die Ecke gut...Was der an Erfahrungen mit dem Fahrzeug hat ;)

LG Achim

Mal 2 Bilder mit geschickt. Alt2 ist vom Vorgänger..Neu 3 von dem Neuen nach dem Zwangsstop.
Anhänge:
Letzte Änderung: 15 Sep 2018 11:06 von Chopperle.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jul 2019 15:34 - 16 Jul 2019 15:35 #12 von NEXTORCH
NEXTORCH antwortete auf ISUZU D-MAX von 2017 nach 5344
2018 hatte ich noch ein Video gemacht :


Jetzt nach 50.000 Kilometern mache ich einen neuen Fazit-Film - inzwischen habe ich auch neue "Walzen" von BFGoodrich drauf.
Der Termin bei TÜV wegen der "etwas" größeren Reifen war echt lustig: Als ich auf den Hof fuhr, wurde schon eifrig mit dem Kopf geschüttelt. Aber mehr dazu im Video was ich hier dann auch veröffentlichen werden ;-)

Eines kann ich schon verraten: Der Verbrauch ist im Laufe der Zeit sogar noch gesunken und wenn man die fetten Schlappen berücksichtigt, habe ich immer noch eine bessere Öko-Bilanz als jeder Elektro-Smart :-)


In diesem Sinne:
GUTE FAHRT!
Letzte Änderung: 16 Jul 2019 15:35 von NEXTORCH. Begründung: Video wurde nicht angezeigt
Folgende Benutzer bedankten sich: navara_connecta

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: DynomikeElkiRedneckOffRoad-Rangermonty
Ladezeit der Seite: 0.047 Sekunden

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und Funktionen bereitzustellen. Mehr dazu