Schneeketten/Gleitschutzketten/Forstketten auch auf der Vorderachse

Mehr
06 Jan 2019 20:40 #1 von Hobolux
Moin Pickup truck-Kollegen,

für meinen Amarok sind Gleitschutzketten nur an der Hinterachse möglich und laut VW-Unterlagen zulässig. Und auch nur für bestimmte Rad-Reifen-Kombinationen. Die Ketten brauchen eben Platz im Radhaus und zwischen Reifen und Radaufhängung.
Hat jemand Erfahrung, fährt jemand Ketten auch auf der Vorderachse auf seinem 4x4-Pickup truck? Mit einer bestimmten Rad-Reifen-Kombination oder einer Fahrwerkshöherlegung? Bin gespannt und bedanke mich schon mal für eure Tips.

Grüße
Norbert

Amarok Doublecab Trendline Ontariogrün 120kW EZ11/2010 BFG AT KO2 245/70R17 Taubenreuther UFS, Rhinolining, Heckscheibengitter, Beltop Hardtop, Airlineschienen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Jan 2019 07:18 - 08 Jan 2019 07:20 #2 von N2S3
Ich habe permanenten Allrad, da würde ich folgerichtig auch vier Ketten drauf machen. Bei einem Zuschalter täten es vielleicht auch 2 hinten und man gäbe die zusätzliche Traktion des Allrades auf.
Mein F150 hätte genug Platz für Ketten, allerdings müsste ich eine Massanfertigung für die 12.5“ breiten Reifen machen lassen, das würde sicherlich 1000€ kosten....
Dass VW nur hinten Ketten ermöglicht finde ich allerdings schräg. Ist da vorne so wenig Platz? Im Gelände braucht man doch Platz und Bewegungsfreiheit an den Rädern.

1977 Ford F 150 5.8L 4x4
Letzte Änderung: 08 Jan 2019 07:20 von N2S3.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Jan 2019 23:05 #3 von S t e f a n
Guck mal bei Westentanner. Da findest du auch Ketten für deine zwölffünfer...


Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 42 Länder und 3 Kontinente bereist.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rumble Fish

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Mär 2019 14:44 #4 von freerider13
Bei meinem L200 BJ 2007 stand auch drin nur Hinterachse.
Bin stutzig geworden, als ein Hüttenwirt in Tirol die Ketten beim gleichen Wagen vorne drauf hatte.
Auf Nachfrage: „empfiehlt Mitsubishi hier in AT genau so, da ohne Beladung mehr Gewicht auf der Vorderachse ist.“

Nun gut, ich daheim zum TÜV und die Ketten vorgeführt auf der Vorderachse.
Serienfahrwerk, Serienbereifung. Ergebnis: „Das geht, kein Problem!“

Fazit: zum TÜV (oder Dekra) fahren und fragen - manchmal ist die Herstellervorgabe etwas übertrieben vorsichtig...
Also einfach prüfen lassen.

Jan

PS.: meine Sommerschlappen (extra eingetragen) wären aber zu breit, da würd was schleifen mit Ketten...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PIPDblack
  • PIPDblacks Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Mathias
Mehr
07 Mär 2019 16:05 - 07 Mär 2019 16:07 #5 von PIPDblack
Ford gibt beim Ränger keine Anbauvorgabe außer, dass nur 10 mm Gliederstärke verwendet werden darf.
Hier im Forum haben aber einige auch schon deutlich stärke verwendet, allerdings auf der Hinterachse, da ist mehr Platz.
Notgedrungen mußte ich mich jetzt auch mal mit dem Thema auseinandersetzen.
Bitte korrigiert mich, wenn ich etwas falsch verstanden habe:
Die Ketten gehören auf die Antriebsachse, im Regelfall beim Zuschaltallrad also die Hinterachse.
Bei Allradnutzung gehören sie auf die Vorderachse. Dabei ist dann auf die Freigängigkeit zu achten.
(Ketten an allen 4 Rädern dürfte sich komisch und evtl. sogar unsicher fahren????)
Das Problem an der Allradnutzung: sind die Straßen teilweise geräumt und trocken, knirscht es bei Allradnutzung bei kurvigen Geläuf im Gebälk. Oder man schaltet den Allrad ab. Irgendwie ist das alles für mich nicht richtig zu begreifen, wie man es "richtig" macht. Man muss wohl die Situation erstmal auf sich zukommen lassen. Ich hab für mich jetzt erstmal entschieden, die Dinger kommen, wenn sie gebraucht werden, auf die HA und ich nutze den Allrad nur sporadisch bei Bedarf. Dafür kann ich dann auch etwas stärkere und robustere Ketten nehmen, als die von Ford vorgegebenen.

Ford Ranger DoubleCab Wildtrak 3,2 Automatik outdoor-orange (bestellt 09.01.17, Baudatum 18.05.17, Ankunft Bremerhaven 12.07.17, Abholung 15.08.17), BE
Letzte Änderung: 07 Mär 2019 16:07 von PIPDblack.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Mär 2019 16:51 #6 von p.rauch
Ich weis ja nicht wie das bei eueren FL´s ist, aber bei meinem vFL mit Serienfahrwerk und Serien 265ern würden auch die 10mm Ketten vorne am oberen Führungsgelenk schleifen.
In meiner Bedienungsanleitung steht "Nur feingliedrige Schneeketten verwenden, Schneeketten nur auf die Hinterräder aufziehen"

Grüße Peter

2012er Limited 3,2 Schalter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PIPDblack
  • PIPDblacks Avatar
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Mathias
Mehr
07 Mär 2019 18:41 #7 von PIPDblack
Ich war zwar der Meinung, ich hätte da rein geguckt, hab es aber wohl verdrängt.
Du hast recht: Montage nur an der Hinterachse. Aber eben 10 mm.

Ford Ranger DoubleCab Wildtrak 3,2 Automatik outdoor-orange (bestellt 09.01.17, Baudatum 18.05.17, Ankunft Bremerhaven 12.07.17, Abholung 15.08.17), BE
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mär 2020 01:06 #8 von Forstwald

Hobolux schrieb: Moin Pickup truck-Kollegen,

für meinen Amarok sind Gleitschutzketten nur an der Hinterachse möglich und laut VW-Unterlagen zulässig. Und auch nur für bestimmte Rad-Reifen-Kombinationen. Die Ketten brauchen eben Platz im Radhaus und zwischen Reifen und Radaufhängung.
Hat jemand Erfahrung, fährt jemand Ketten auch auf der Vorderachse auf seinem 4x4-Pickup truck? Mit einer bestimmten Rad-Reifen-Kombination oder einer Fahrwerkshöherlegung? Bin gespannt und bedanke mich schon mal für eure Tips.

Grüße
Norbert


Hallo Norbert das ist halt VW kein richtiger Pick up eher
hochgestelltes Auto :)
Welches Antriebssystem hast verbaut gibt zig verschiedene.
Beim VW hast Du das Problem wenn Du vorne mit Ketten fährtst das
Deine Antriebswellen brechen könnten , obwohl teilweise Platz
beim Serienreifen ist, da die Belastung zu hoch ist wenn die Ketten guten
Grip haben bei einem Vereins Kollegen passiert.
Mit Forstketten fahre ich beim L200 mit 4x4 Ketten im Wald, auf der
Straße ohne
Bedenke bei Ketten max 40Km/h manche fahren schneller aber Quatsch.
Auf der Straße brauchte ich eigentlich bis jetzt kaum Ketten.
Außer auf Straßen mit Kettenpflicht.

Hoffe konnte bißchen helfen ..

Liebe Grüße
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ElkiOffRoad-RangerRedneckSiskomontyBigPit
Ladezeit der Seite: 0.045 Sekunden