Unterschiede Höhe des 19er, 20er Ranger (wildtrak)

Mehr
09 Apr 2020 15:55 #1 von Strunki
Mahlzeit,
Nachdem meinen neuen 19er/20er Wildtrak Bi-Turbo im Februar geholt habe kommt nun doch der Wunsch nach einem leicht höheren fahrwerk auf, da es nicht so extrem werden soll wie bei meinem alten 2008er Wildtrak suche ich was dezentes, bzw muss es fast sein wenn ich richtig liege.

Wenn ich mit meinem neben den 2018er limeted vom Kollegen stehe sieht meiner noch mal ein wenig höher aus, nicht viel aber ein bisschen, beide haben die wildtrak Räder und bf goodrich ko2 in Seriengröße drauf.

Grund dafür das ich das hinterfrage ist das es selbst nun auf Pickupparts. De steht das der Ranger ab 19er Modelljahr und mit bi-turbo nach genauer Nachfrage 20mm höher ist als die Modelle bis 2019. Kann da wer von euch bestätigen.
Dies ist auch der Grund warum ich bisher kein fahrwerk über 30mm höherlegung für den neuen gefunden habe, das eibach kit ursprünglich mit der silbernen feder paßt auch nicht, für den neuen wurde extra eins mit roter Feder konzipiert für nartürlich das doppelte an Kohle.

Die Frage ist deshalb ob man wenn wirklich nur noch 30mm bestenfalls machbar sind überhaupt noch ein ome oder so in Betracht zieht. Leider gibt es seitens ome wohl auch noch keine Preise...

www.pickup-part...ation

Ehem 3,0L Ranger Wildtrak 2008...
Nun 2020er Ranger Wildtrak 2,0 Bi-Turbo 10-gang Auto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Apr 2020 18:36 #2 von Range-Rider
Ist einfach erklärt, alleine schon damit das das 2.0Liter Motörchen leichter ist als der 2.2 und sowieso wie der 3.2.
Ob Handschalter oder Automatik ist auch ein Grund.

Ging mir oft so, das mein 2017er LTD niedriger war als ein anderer 2017er.
Alleine mein Automatikgetriebe macht gegenüber einem Handschalter rund 1,5cm Höhe aus, hat derjenige dann noch den 2.2er statt wie ich den 3.2er sind es vorne 2cm Höhenunterschied.

lg,
Sonny

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

2017er Limited 3.2

Dateianhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Apr 2020 19:39 #3 von Strunki
Das ist vollkommen richtig mit der motoresierung und der getriebewahl, ich kann dir aber auch sagen das der 2,0l nicht viel leichter ist als der 2,2er, vor allem nicht wegen der zwei Lader, ist schon nen ordentlicher Krümmer da drinnen. Das 10 gang automatik getriebe tut sein übriges dazu, dazu wirkt das 6 gang auto vom 3,2er Schon deutlich kleiner,ist ja immerhin aus dem f150.

Ich frage mich nur wenn es für die "älteren" Varianten egal ob 3,2 oder 2,2l ein und das selbe fahrwerk gibt, mit +50mm und es jetzt da es bald nur noch den 2,0l geben wird es auf einmal fast nur noch 30mm überall sind. Das ist da was ich etwas komisch finde, oder bedarf es noch etwas Zeit bis andere Fahrwerke kommen?

An sich bin ich mit dem original Fahrwerk sehr zufrieden, nur ein wenig höher könnte er. Zu meinem alten 08er Ranger hat das schon einen wahnsinnigen Komfort.

Gruß René

Ehem 3,0L Ranger Wildtrak 2008...
Nun 2020er Ranger Wildtrak 2,0 Bi-Turbo 10-gang Auto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Apr 2020 23:32 #4 von Range-Rider
Das 6-Gang Automatikgetriebe wurde ja ebenfalls im Mustang und F-150 verbaut.

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

2017er Limited 3.2

Dateianhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PIPDblack
  • PIPDblacks Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Mathias
Mehr
10 Apr 2020 20:17 #5 von PIPDblack
Die Gehäuse der Getriebe dürften identisch sein.
Nur sind mehr (dünnere) Zahnräder und auch mehr (ebenfalls dünnere) Kupplungsscheiben enthalten.

Ford Ranger DoubleCab Wildtrak 3,2 Automatik outdoor-orange (bestellt 09.01.17, Baudatum 18.05.17, Ankunft Bremerhaven 12.07.17, Abholung 15.08.17), BE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Mai 2020 10:10 #6 von hansjo
Moin,
an den unterschiedlichen Gewichten von Motor und Getriebe liegt es definitiv nicht,dass der 2019er höher ist als der 2016er. Ich habe noch einen der letzten 3,2 ergattert und der liegt auch ca 2cm höher als mein 2016er. Wurde mir von meinem FFH auch so bestätigt. Ich denke,es liegt eher daran, daß sich das Auto noch setzen wird wenn sich die Buchsen und Federn einarbeiten.
Ein Bekannter hat aus seinem G ein Cabrio gemacht als er in seine Garage gefahren ist. Extra vorher noch mit einem Vorführwagen getestet und dann doch schiefgegangen.
Kommentar von Mercedes: Klar, der Wagen setzt sich ja auch die ersten 25000 km noch um 3cm. Ich glaube,die Klage läuft noch.
Gruß, hansjo

Ranger Wildtrak DC, 3,2l Automatik,EZ 04 2020 Royalgrau
?l/100km

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ElkiOffRoad-RangerRedneckAmStaffBigPitmonty
Ladezeit der Seite: 0.050 Sekunden