Ist die Hinterachse überhaupt gefedert?

Mehr
06 Jan 2018 19:03 #11 von S t e f a n
S t e f a n antwortete auf Ist die Hinterachse überhaupt gefedert?

Pritschenschinder schrieb:
Die Blattfederung ist hart wie ein Peinerträger.




Wo kommst du her?


Gruß Stefan

Toyotas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Pritschenschinder
  • Pritschenschinders Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
06 Jan 2018 21:05 #12 von Pritschenschinder
Pritschenschinder antwortete auf Ist die Hinterachse überhaupt gefedert?
Niederbayern

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Pritschenschinder
  • Pritschenschinders Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
06 Jan 2018 21:51 #13 von Pritschenschinder
Pritschenschinder antwortete auf Ist die Hinterachse überhaupt gefedert?
www.amazon.com/...5VV79

Für was sind diese Bügel gut??

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jan 2018 11:33 - 07 Jan 2018 11:35 #14 von creol
Hey there,

Die Dämpfung bzw. Federung hat verschiedene Lastzustände zu bewältigen, daher werden Layouts gewählt die sowohl beladen als auch unbeladen sicher fahrbar sind.

Nicht nur Federrate, sondern auch Federweg, Dämpfung (Schwingungsdämpfung)beim Aus-und Einfedern spielen dabei eine wesentliche Rolle. Druck und Zugverhalten der Dämpfer ist dabei sehr wichtig.

Das erste was ich immer austausche bei meinen Fahrzeugen sind die Dämpfer.
Meist sind Öldruckstoßdämfer verbaut, schon weil sie etwas günstiger sind.
Beim Wechsel auf Gasdruckdämpfer, wird der Gegendruck zwar etwas härter, fühlt sich aber komfortabler an weil der Federweg nicht so lang wird und der Zug recht schnell die Kolbenstange des Dämpfers wieder ausfahren lässt.

Der Federweg ist schnell wieder in der Nulllage, was gerade der Stützlast des Anhängers entgegenwirkt.Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Sowohl bei Einzelradaufhängungen sowie bei Starrachsen (MB "G" lange Version).
Auch das Wankverhalten lässt deutlich nach.

Einziger Nachteil, den gibt es ja leider immer, bei Querfugen auf Betonfahrbahnen, stellt sich ein Eigenfrequenzzappeln bei einer bestimmten Geschwindigkeit und bei leerem Anhänger und Zugfahrzeug im Fahrzeug (D-Max)ein. Fühlt sich wie ein Bremsplatten HA an, wird sich aber bei anderen Fz sicher entweder in anderen Geschwindigkeiten oder gar nicht bemerkbar machen.

Ich selbst fahre fast nie unbeladen von daher stört es mich nur lateral.
Ich nehme übrigens immer die Dämpfer von Bilstein, will aber jetzt keine Werbung machen. Es gibt auch gute Ein- oder Zweirohr-Gasdruckdämpfer von anderen Herstellern.


Greets from Phil

Don't forget to have fun!
Letzte Änderung: 07 Jan 2018 11:35 von creol. Begründung: Schreibfehler

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Pritschenschinder
  • Pritschenschinders Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
07 Jan 2018 12:23 #15 von Pritschenschinder
Pritschenschinder antwortete auf Ist die Hinterachse überhaupt gefedert?
:freuen:

Pritschenschinder schrieb: www.amazon.com/...5VV79

Für was sind diese Bügel gut??


Nochmals meine Frage, diese Bügel bringen nichts gegen das nervöse Heck des L200?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jan 2018 12:38 #16 von creol
Hi,


kann sein, muss aber nicht.

Umlenkungen konstruiert man eigentlich aus Platzgründen, bzw. Mangel an Freiraum.

Es wird sich sicher bemerkbar machen, wie kann ich nicht beurteilen muss man erfahren....



Greets....

Don't forget to have fun!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jan 2018 13:21 #17 von OffRoad-Ranger
OffRoad-Ranger antwortete auf Ist die Hinterachse überhaupt gefedert?
Hej,

da hängt die hintere Federaufnahme drin und kann möglicherweise leichter den nötigen Längenausgleich beim Federn umsetzten. Ich hab mich aber bis jetzt noch nicht mit beweglichen Schäkeln befaßt.

Nun zu deinem Problem:
Die Federung ist leer bockhart.
Wenn du dich auf einer Seite auf die AHK stellst, fängt er dann schon an einzufedern oder bleibt er wie er ist.

WOFI hier im Forum hatte mal ein ähnliches Problem nach dem erneuern beider Federpakete, diese wurden mit den Schäkeln und neuen Buchsen ohne gefettet zu werden trocken zusammengeschraubt.
Die Federung wurde dadurch quasi lahmgelegt, besonders schlimm war´s ohne Ladung.
Er hatte in der Werkstatt reklamiert, die wollten aber erst nach mehrmaligem zähem Verhandeln die Federn nochmal lockern und mit reichlich Fett um die Gummi oder PU Buchsen nochmal neu verschrauben.
Danach war´s wieder schön weich und geschmeidig.

Wieviel Federlagen hat der neue eL?

Beim K74T gab es zu Anfang nur eine Ausführung mit sechs Lagen, als sich Kundenreklamationen wegen harter Federung häuften, gab es später auch eine Variante mit fünf Lagen.

Vielleicht kannst du ja eine Lage rausnehmen lassen.

Gruß

OffRoad-Ranger

1. 2477ccm díosal
2. 3959ccm gásailín
3. 2499ccm díosal
4. 1328ccm gásailín
5. 2477ccm díosal

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Pritschenschinder
  • Pritschenschinders Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
Mehr
07 Jan 2018 16:31 #18 von Pritschenschinder
Pritschenschinder antwortete auf Ist die Hinterachse überhaupt gefedert?
Grüß Euch

Der neue L200 hat 5 Lagen. Was mir gerade aufgefallen ist, das die unterste kurze Lage an beiden Enden nur ca. 3-5mm Luft zur oberen hat. Das heißt, das der Leerfederweg nur minimal groß ist bis auch die unterste Blattlage schon komplett anliegt.

Wenn ich mich hinten draufstehe federt er ein wenig ein.

Eine Federlage rausnehmen, weiß ich nicht ob das geht.

Aber ich könnte jede Federlage mit der Flex winkelrecht einritzen und schwächen.
:freuen:

Morgen werd ich mal auf der Hebebühne versuchen, zwischen den Federblättern Fett oder Öl reinzubekommen.

Luftdruck hinten wurde von 2,0 - 3,0 bar auch schon experimentiert. Bringt nicht viel wenn man den Druck runternimmt.

@Ranger, ich will meine alten Federn wieder haben! ;)


Wieviel Höhenschlag darf ein neuer Reifen eigentlich haben. Letzte Woche habe ich nagelneue Kompletträder (von Mitsubishi) in Originalgröße und Felge 245/65R17 montiert, die haben beide hinten einen minimalen Höhenschlag von ca. 2mm.

Macht das schon was aus? Oder macht dieser kleine Höhenschlag die Sache noch extrem schlimmer mit dem Springen beim leeren Fahrzeug hinten?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jan 2018 16:55 #19 von creol
Hi,

wenn Du die Blattfeder schwächst, wird sie definitiv brechen.

Das die richtig gefettet sind, davon bin ausgegangen. Würde aber zum Problem passen.




Greets......

Don't forget to have fun!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jan 2018 18:07 #20 von xwo
Prüfe bitte auf jeden Fall den Luftdruck. Wenn du Serienfeifen fährst, dann mit dem Luftdruck an der unteren Grenze der Herstellerempfehlung orientieren.
Bei umgerüsteten AT Reifen den Reifenhersteller fragen welchen Luftdruck er bei der Achslast im leeren Zustand empfiehlt. Musst halt die Achslast ermitteln lassen.

In Deutschland gibt es noch einige Betriebe die Blattfedern herstellen, teilweise auch nach Kundenwunsch. Mal ein Beispiel www.blattfeder-shop.de

Sonst einfach mal google fragen. Die können dir sicher weiterhelfen. Aber dann hast du eine für den Leerzustand optimierte Feder, die maximale Zuladung ist dann aber nicht mehr sinnvoll machbar.

Grüße
Henrik

X350d Power Edition
Ford Ranger Wildtrak 3.2, Automatik, 265/75R16 Cooper Discoverer S/T Maxx

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: OffRoad-RangerRedneckElki
Ladezeit der Seite: 0.064 Sekunden

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und Funktionen bereitzustellen. Mehr dazu