Meine Leidensgeschichte mit dem SSR

  • Ranchero72
  • Ranchero72s Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
18 Jun 2018 10:48 #1 von Ranchero72
Meine Leidensgeschichte mit dem SSR wurde erstellt von Ranchero72
Möchte mal hier meine Leidensgeschichte aufschreiben.
Ich habe den SSR vor zu ziemlich anderthalb Jahre bei einem Holländer als Unfallfahrzeug mit seitlichen Frontschaden erworben.
Der defekt ..... die Motorhaube,Kotflügel+Plastik inneren Kurtflügel Frontgrill (Schürze)Scheinwerfer rechts,und ein abgerissenes rechtes Tragegelenk (Dreieckslenker)samt Stoßdämpfer. Ach ja einen kleinen Hagelschaden von ungefähr 40 Dellen hat er auch .( Allerdings glaube ich eher dass das ein selbst herbeigeführter Versicherungsschaden war)
Da ich früher selbst etwas mit der PKW klemptnerei zu tun hatte dachte ich das die 8300 Euro nicht zu viel wären,die ich dafür dem Holländer gab,zumal das Fahrzeug schon in Belgien zugelassen war.
Aber was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste das der SSR nur 4 Jahre gebaut worden ist,damit würde sich die Ersatzteilfrage wahrscheinlich von vornherein etwas schwierig gestalten, sei’s drum, im Nachhinein betrachtet hätte mich das wahrscheinlich auch nicht wirklich vom Kauf abgehalten .
Was ich natürlich vor dem Kauf tat ,mir bestätigen zu lassen dass das Fahrzeug keinen Rahmenschaden hatte, also Termin gemacht und extra für den SSR eine komfortable Großgarage angemietet . Als der Holländer wie abgesprochen das Fahrzeug zu mir brachte ,merkte ich das die ganze Ladefläche voller Automatik Getriebeöl war , zum Zeitpunkt der Besichtigung konnte ich keinen Getriebeöl Verlust feststellen . Jetzt kam noch eine gebrochener Getriebehals leider hinzu .
Nach dem abladen ab nach Hause ,Und da kam nach einem Blick ins Internet sofort die Erleuchtung. Außer ein paar Achsteile und Stoßdämpfer fand ich absolut nichts auf dem deutschen Markt,also eBay USA, Dort wurde ich sehr schnell fündig allerdings stand bei dem Kotflügel und Frontgrill,nicht lieferbar nach Germany, so ein Pech aber auch dachte ich.
Da ich aber auch schon immer amerikanische Fahrzeuge hatte und im eigentlichen Sinne auch ein Organisationstalent bin,nahm ich die Sachen noch nicht so ernst. (Hätte ich besser tun sollen )
Ich konnte mich noch aus dem Camaro Forum dem ich einst angehörte Erinnern dass es Firmen USA gibt die Adressen innerhalb der USA zur Verfügung stellen, ist direkt für solche Zwecke . Also habe ich sofort per E-Mail und Google Kontakt aufgenommen und mir eine Adresse oder besser gesagt ein Lager in dieser Firma gesichert . Was ich nicht wusste das diese Firma nur direkt per Ableger der DHL Tochtergesellschaft versendet , was ich hätte beinah bitterböse bereut.
Also Teile bei einem Autoverwerter gehordert und per paypal bezahlt. Dieser versendete auch innerhalb einer Woche die Teile an das angemietete Lager.
Jetzt begannen die Probleme,die Firma teilte mir mit dass ich hier rund 3000 € Versandkosten nach Deutschland zu bezahlen habe , da blieb mir naturgemäß erst einmal etwas die Spucke weg , da mein Englisch ,,not very best „ ist wurde alles weitere per E-Mail durch eine Freundin von mir verhandelt . Die Firma wollte sich absolut auf keinen Deal einlassen in dem ich meine Teile mit einer anderen Firma hätte kommen lassen wollen, das einzige zu was sie bereit waren ,die Teile innerhalb der USA weiter zu versenden .
Und jetzt fand ich mit etwas Glück und viel Recherche , eine Firma die Container aus den USA nach Deutschland regelmäßig transportiert,und bereit war meine Teile für 800 € inklusive Verzollung hier direkt nach NRW zu bringen. Ja Scheinwerfer war nicht dabei konnte ich mir direkt mittels eBay USA kaufen und zusenden lassen.
Und die Motorhaube kaufte ich hier in Deutschland bei einem privatmann für 1000 € gebraucht , als alles bei mir zu Hause vor Ort war fing ich mit meinem Bruder an alle beschädigten Teile runter zu reißen und zu ersetzen, wer das schon einmal bei einem Fahrzeug mit deformierten innen und außen Kotflügel gemacht hat weiß dass dies keine Sache von zwei drei Stunden ist,letzte Woche war der Chevy zum Achsvermessen,alles io, ach ja ganz vergessen den Getriebehals habe ich natürlich auch per eBay USA gekauft ich glaube dieser hat inklusive Versand 70 € gekostet .
Mein SSR ist jetzt fast wieder komplett letzte arbeiten und dazu habe ich mir extra ein Beulenset gekauft sind Fahrzeug zum lackieren vor zubereiten lackieren und dann endlich zulassen , allerdings was mir letztendlich noch fehlt ist das Datenblatt habe den 5,2 l Motor vielleicht kann mir von euch jemand dafür eine Kopie zukommen lassen würde mich finanziell nach Absprache mit Tüv Prüfer ob dieser dies als Kopie auch an erkennt erkennt Lichtzeichen so liebe Freunde das soll es erst einmal von mir gewesen sein .
Gruß Reiner
Folgende Benutzer bedankten sich: Redneck, Sisko, Mproper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Redneck
  • Rednecks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Wir können alles, außer Hochdeutsch!!!
Mehr
18 Jun 2018 11:49 #2 von Redneck
Redneck antwortete auf Meine Leidensgeschichte mit dem SSR
Servus Reiner!

Danke, daß Du uns diese interessante Geschichte hier geschildert hast! Das ist ja mal ein Text, den man so in dieser Länge nur noch selten liest! :daumen:

Das ist auf jeden Fall wahre Liebe! Hast ja schon einiges erlebt mit dem SSR! Da freut man sich ja dann doch, wenn er irgendwann mal fertig ist und auf die Straße darf! Wünsch Dir auf jeden Fall gute Fahrt und vor allem wenig Pannen!!!!!

Gruß, Jürgen

Ford Ranger Wildtrak 3.2 (2018)

www.stoapfaelze...s.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Jun 2018 12:52 #3 von Faxedick
Faxedick antwortete auf Meine Leidensgeschichte mit dem SSR
Hi Reiner,

uuuiii das muss Liebe sein! :daumenhoch:

Da fühle ich mit dir, meiner ist leider auch nicht ganz unfallfrei, war aber wenigstens fahrbereit und musst keine Teile für den TÜV kaufen.
Wird Zeit dass wir eine Logistik aus USA organisieren.... ich glaube da hab ich auch schon eine Idee.
Brauche auch noch einige Ersatzteile.

Ich schick dir mal noch ne Mail mit meiner Telefonnummer, dann können wir mal telefonieren.

Gruß Ingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ranchero72
  • Ranchero72s Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
18 Jun 2018 12:57 #4 von Ranchero72
Ranchero72 antwortete auf Meine Leidensgeschichte mit dem SSR
Hi Ingo
Super Idee, was brauchst Du an Teile?
Von dem ich meine Haube gekauft habe hier in Deutschland der hat wohl noch jede Menge Teile zu Hause liegen.
Gruß Reiner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ranchero72
  • Ranchero72s Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
25 Okt 2018 14:59 #5 von Ranchero72
Ranchero72 antwortete auf Meine Leidensgeschichte mit dem SSR
So da wäre ich nochmal
Es geht mit großen Schritten dem Ende entgegen nächste Woche Mittwoch bringe ich meinen Chevy nach Wuppertal zum TÜV. Hoffentlich klappt es mit dem Hochladen der Bilder, wünsche allen einen guten Start ins kommende Wochenende.
Gruß Reiner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Okt 2018 10:31 #6 von Ingo
Hallo Reiner,

super da kennst du das Innere des SSR schon viel besser als die meisten SSR Fahrer!
Die Frontschürze hab ich auch schon ein Jahr bei mir rumliegen..... hat nur noch keiner angebaut :whistle:
Hast du die direkt bestellt in USA oder von dem Händler in Belgien?

Viel Glück beim TÜV!

Gruß Ingo

...gesendet von meinem Desktop PC mit Röhrenmonitor....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • GreymarketsCanada
  • GreymarketsCanadas Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • pick up fahren-reisen statt rasen-
Mehr
20 Nov 2018 19:27 #7 von GreymarketsCanada
GreymarketsCanada antwortete auf Meine Leidensgeschichte mit dem SSR
Prima Reiner.Eigeninitiative und Kontakte sind das A und O beim Ami Fahrzeug! Schönes Ergebnis ! Eigentlich kann man alles aus Nordamerika importieren - zusammen mit den richtigen Transporteuren.
Grüsse, Jürgen

2016 F 150 5.0 Kanada Modell, 2019 F150 5.0 157 " WB Werksbestellung in Ausführung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ranchero72
  • Ranchero72s Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
20 Nov 2018 20:05 #8 von Ranchero72
Ranchero72 antwortete auf Meine Leidensgeschichte mit dem SSR
Das hätte ich anderthalb Jahre vorher wissen sollen, da wäre es wahrscheinlich um einiges leichter gewesen, aber jetzt bin ich zum Glück fertig. Was ich aber hier noch erwähnen möchte ist das die Firma US car 24.de und insbesondere der Geschäftsführer Herr Thiel ein wirklich sehr kompetenter Partner in Sachen US Umrüstung und Zulassung in Nordrhein-Westfalen ist. Ich kann von mir sagen das ich wirklich schon sehr viele Jahre im Besitz verschiedener US-Fahrzeuge war, doch leider sind mir in dieser Zeit auch viele Werkstätten untergekommen bei denen ich im Nachhinein leider nur den Kopf schütteln konnte. Bei besagter Firma muss ich aber attestieren, das nicht nur dass Preis-Leistungsverhältnis absolut stimmig ist, nein auch der Kontakt zu den Mechs und Firmeninhaber ist meines Erachtens absolut super, so macht Werkstatt Spaß. Abschließend kann ich nur sagen und da bin ich im Laufe der Jahre eigentlich sehr vorsichtig geworden, dass ich diese Firma mit besten Gewissen weiterempfehlen kann.
Das soll hier keine Werbung sein aber ich weiß dass der ein oder andere dankbar für eine Empfehlung ist, wo er sein Fahrzeug in sicheren Händen weiß.
Gruß Reiner
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Redneck
  • Rednecks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Wir können alles, außer Hochdeutsch!!!
Mehr
21 Nov 2018 13:59 #9 von Redneck
Redneck antwortete auf Meine Leidensgeschichte mit dem SSR
Servus Reiner!

Kein Ding! Ist doch super, wenn man mal jemanden mit gutem Gewissen empfehlen kann! Das kann man hier gern schreiben, warum nicht? :daumenhoch:

Gruß, Jürgen

Ford Ranger Wildtrak 3.2 (2018)

www.stoapfaelze...s.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Nov 2018 17:27 #10 von takanata
takanata antwortete auf Meine Leidensgeschichte mit dem SSR
Hallo Reiner,
tolle Leidensgeschichte von Deinem SSR.
Ich sehe gerade auf dem Bild wo Du Deinen Gelben Flitzer untergebracht
hast ein coe-Kennzeichen, kommst Du hier aus der Nachbarschaft???

Grüße aus dem Münsterland

Reinhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: OffRoad-Ranger
Ladezeit der Seite: 0.131 Sekunden

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und Funktionen bereitzustellen. Mehr dazu