Airline Schiene - Sikaflex

Mehr
08 Mai 2017 16:06 #11 von S t e f a n
S t e f a n antwortete auf Airline Schiene - Sikaflex

Dynomike schrieb: Ich stelle mir gerade folgendes Szenario vor:

Ich transportiere auf der Ladefläche eine Rüttelplatte mit sagen wir mal 120kg. Die binde ich an meinen geklebten Airlinerschienen fest und habe dann einen Auffahrunfall mit höherer Geschwindigkeit....


Gruß, Jörg






Das ist das Problem. Dann reisst die Wanne aus.


Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 42 Länder und 3 Kontinente bereist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Mai 2017 16:44 #12 von Range-Rider
Range-Rider antwortete auf Airline Schiene - Sikaflex
So cool wie ich die Schienen finde, ich möchte nicht bei einem nagelneuen Auto die Blechwanne durchbohren...
Also schaue ich erstmal ob ich für meine Zwecke ohne die Airlineschienen auf der Ladefläche klar komme...

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

2017er Limited 3.2

Dateianhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ranger OD
  • Besucher
  • Besucher
08 Mai 2017 18:48 #13 von Ranger OD
Ranger OD antwortete auf Airline Schiene - Sikaflex
Nur mal so am Rande, wenn die ARUMA Matte auf der Ladefläche liegt, funktioniert das mit den Airlinschienen im Boden eh nicht mehr. :whistle:

Oder wolltest Du die Schienen auf die Matte kleben. :P :lachkrampf:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Mai 2017 19:39 #14 von Range-Rider
Range-Rider antwortete auf Airline Schiene - Sikaflex
@Ranger OD

DAS ist ja mal völlig klar! :keule: ;) Ging ja drum wenn man so irgendwelche Sachen verzurren will, bei denen die Matte eh raus kommen würde...
Aber das hatte ich schon bedacht :lachkrampf:

I don't know where i'm going...
But i'm on my way!

2017er Limited 3.2

Dateianhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • schwarzer Drachen
  • schwarzer Drachens Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
08 Mai 2017 20:24 #15 von schwarzer Drachen
schwarzer Drachen antwortete auf Airline Schiene - Sikaflex
....währe dann immer noch die plastewanne auf der ladefläche. die airliner da dran zu kleben ist auch nicht sehr sinnvoll.

Gruß twomax

Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, das ein komplettes Versagen des Gehirns nicht zwangsläufig zum Tod führt!
Folgende Benutzer bedankten sich: Ransom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nickel
  • Nickels Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Stickoxidterrorist
Mehr
08 Mai 2017 20:37 - 09 Mai 2017 09:32 #16 von Nickel
Nickel antwortete auf Airline Schiene - Sikaflex
Also, die versprochene Antwort:
Ich habe die Airlineschienen zuerst auf Maß gekürzt und penibel genau an die Dachform gebogen. Dabei habe ich aus der Mitte heraus gearbeitet, Da mein Dach dort gerade verläuft und dann nach vorne und hinten abfällt.
Danach die Schienen in der endgültigen Position ausgerichtet, mit Kreppband fixiert und die Kontur mit Edding aufs Dach abgezeichnet. Entlang den Strichen schön abgeklebt und die spätere Klebefläche mit einem Schleifvlies angeraut und anschließend mit Silikonentferner entfettet.
Sika Aktivator 205 drauf und 20 Minuten ablüften lassen.
Sika Primer 210 drauf wieder 20 Minuten ablüften lassen.
Mit Sika Flex 252i UV parallel 3 ordentlich dicke Dreiecksraupen gezogen und die Airlineschienen soweit eingepresst, das noch 5 Millimeter klebebett stehen bleibt. Überschüssiges Material quillt zu den Seiten heraus und man kann es mit dem Klebeband abziehen.
Hatte das Auto danach ca 1,5 Tage stehen lassen zum Trocknen. Anschließend nochmals entlang der Schiene abgeklebt und mit dem 252 eine ordentliche Fuge gezogen.
Wirklich belastbar wird die Konstruktion erst nach 2 Wochen, Aber bis dahin hatte ich die Schienen nicht verloren.
Das Sika zeug ist äusserst UV stabil, um die Alterung noch hinaus zu zögern habe ich die Fugen noch mit schwarzen Acryllack angepinselt, da dieser extrem Weich und dehnbar ist.
Ich hatte damals die Klebefläche ausgerechnet und mit der Zugfestigkeit des Materials von 9Newton/mm2 kam ich auf eine Zugkraft von über 600kg, was ich für meine Zwecke für ausreichend hielt und auch mit gutem Gewissen so stehen lassen kann.
Wer von euch Sika nicht vertraut sollte besser kein Flugzeug besteigen :ironie:
Die einzig wahre Schwachstelle ist, das niemand weiß wie gut der Lack auf dem Blech haftet.
Ich habe das so jetzt knapp 3 Jahre auf dem Dach und kann noch keine Ermüdung oder Risse fest stellen und kontrolliere das aber regelmäßig.
Auf der Ladefläche würde mir aber die Klebekraft alleine auch nicht ausreichen um die dort anfallenden lasten zu sichern.
Mit bestem Wissen und Gewissen
Gruß Sascha

Das Leben ist zu kurz um kleine hässliche Autos zu fahren
NiNa D40 mit ä bissle Schnickschnack
Anhänge:
Letzte Änderung: 09 Mai 2017 09:32 von OffRoad-Ranger.
Folgende Benutzer bedankten sich: Range-Rider

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dynomike
  • Dynomikes Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Hüter der guten Umgangsformen
Mehr
08 Mai 2017 23:09 - 09 Mai 2017 00:22 #17 von Dynomike
Dynomike antwortete auf Airline Schiene - Sikaflex
Ich will hier nicht diskutieren oder so erscheinen, als ob ich unbedingt Recht haben will. Jeder sollte wissen was er tut.

Genau deshalb empfehle ich mal den Besuch dieser Seite und speziell die Lektüre der weiter unten stehenden Tabellen. Schon 40kg entwickeln eine kinetische Energie von über 3,8 Tonnen, bei einem Aufprall mit 50 km/h!

Mit kommen erhebliche Zweifel, ob da dann 600kg Zugfestigkeit ausreichen. Die Scherkräfte noch gar nicht beachtet, wobei im Fall der Fälle die Energien im rechten Winkel zur verklebten Fläche wirken. Ich hoffe, ich verrenne mich da jetzt nicht, aber ganz so falsch kanns nicht sein.

Ich will Dir Deine sauber ausgeführte Arbeit nicht madig machen und im täglichen Betrieb hält das bestimmt bombenfest, aber ich glaube nicht, dass der Träger mit Ladung auf dem Dach bleibt, wenn es wirklich mal knallt. Hinzu kommt noch, dass sich bei einem Unfall die Karosserie und somit auch das Dach verformen kann, was zum Abriß der Klebenaht oder aber des darunterliegenden Lackes führen kann.

Ich höre jetzt auf. Das wird mir zu gruselig.
Hoffentlich musst Du es nie beweisen.


Gruß, Jörg

PS: Ich bin weder beim TÜV, noch bin Ich ein Hersteller von Schraubverbindungen.

いすゞ D-Max, Space Cab Custom Automatik, 200 PS - 530 Nm, Bj.06/2015.
Zur Fahrzeugbeschreibung...

Wäre ich der Konjunktiv, hätte ich mehr Würde.
Letzte Änderung: 09 Mai 2017 00:22 von Dynomike.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nickel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mai 2017 09:26 - 09 Mai 2017 09:28 #18 von p.rauch
p.rauch antwortete auf Airline Schiene - Sikaflex
Ich persönlich würde auch nicht nur kleben, allerdings gehe ich auch davon aus, daß kein Dachträger der ausgeladen ist bei einem Aufprall von 50km/h auf dem Dach bleibt.
Allerdings muß ja auch keine Ladungssicherung einen Unfall aushalten und das tut sie in der Regel auch nicht.
Bei meinem letzten GW mußte die werkseitige Dachreling, wegen Rost, auf Garantie getauscht werden, da ich da mit dabei war :woohoo: wurde diese Reling dann mit Durchgangsschrauben und großflächigen, massieven Beilagen ordentlich montiert.
Im Auslieferungszustand war die Reling mit insgesamt vier M8er Einnietmuttern lediglich am Dachblech befestigt und für 80kg freigegeben. Ich glaube die hätte, beladen, noch nicht mal ne Vollbremsung gehalten.

So sah das aus, der Dachträger hatte bis dahin lediglich sich selbst zu halten.





Da ist "nur" Sikaflex mit Sicherheit besser, wobei man das dann auf das blanke Blech kleben sollte und nicht auf den Lack.

Grüße Peter

2012er Limited 3,2 Schalter
Anhänge:
Letzte Änderung: 09 Mai 2017 09:28 von p.rauch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nickel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dynomike
  • Dynomikes Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Hüter der guten Umgangsformen
Mehr
09 Mai 2017 11:25 - 09 Mai 2017 11:35 #19 von Dynomike
Dynomike antwortete auf Airline Schiene - Sikaflex
Hallo Peter!

p.rauch schrieb: Allerdings muß ja auch keine Ladungssicherung einen Unfall aushalten und das tut sie in der Regel auch nicht.


Naja, dann bräuchte man auch keine Ladungssicherung. Die LS ist nicht nur dafür da, die Ladung im Betrieb auf dem Fahrzeug zu halten, sondern im Falle eine Unfalls Schlimmeres zu vermeiden oder zumindest die Auswirkungen zu reduzieren. Wenn sie richtig angewendet wird, hilft das immens. Darüber müssen wir nicht diskutieren, glaube ich.

Aber das gehört jetzt nicht in diesen Thread.

Meine Meinung zum reinen Ankleben eines Dachträgers: Mir persönlich wäre das zu "windig" und es kämen auf jeden Fall noch ein paar kraftschlüssige Verbindungen, sprich Schrauben dazu. Da der Lack durch das Anschleifen eh schon in Mitleidenschaft gezogen wurde, machen die paar Löcher den Bock nicht mehr fett, wenn sie ordentlich gegen Rost geschützt werden.

Deine Bilder sind ein schönes Negativbeispiel. Mal einfach von innen durchgerotzt und fertig. Gibt's ja net!

Gruß, Jörg

いすゞ D-Max, Space Cab Custom Automatik, 200 PS - 530 Nm, Bj.06/2015.
Zur Fahrzeugbeschreibung...

Wäre ich der Konjunktiv, hätte ich mehr Würde.
Letzte Änderung: 09 Mai 2017 11:35 von Dynomike.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nickel
  • Nickels Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Stickoxidterrorist
Mehr
09 Mai 2017 21:58 #20 von Nickel
Nickel antwortete auf Airline Schiene - Sikaflex
Jörg sei ohne sorge, du machst mir nichts madig, bin immer für konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge offen. Bei einem Unfall ist alles anders, da wirken enorme Kräfte brauchen wir nicht dran rütteln.
Hast du dich mal im Womo Bereich umgeschaut, was da alles so nur geklebt wird? Satanlagen, Solarmodule usw? Da wird viel im Set inklusive Kleber angeboten, was dann von Laien laut Anweisung verklebt wird ohne auch nur ein wenig Background und Produkt Kenntnis.
Das Beispiel von Peter habe ich selber an einem ehemaligen Firmen Passat erlebt und wenn ich zurück denke was der damals alles auf dem Dach mitschleppen musste spreche ich heute noch von grossem Glück das im normalen fahrbetrieb nichts passiert ist.
Lange Rede kurzer Sinn, ihr habt mich soweit das ich am Wochenende noch ein paar Schrauben rein drehen werde. Nicht das ich meinem Kleber nicht trauen würde, ihr habt mir nur ein schlechtes gewissen gezaubert :prost:
Gruß Sascha

Das Leben ist zu kurz um kleine hässliche Autos zu fahren
NiNa D40 mit ä bissle Schnickschnack
Folgende Benutzer bedankten sich: Schnaik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ElkiOffRoad-RangerRedneckSiskomontyBigPit
Ladezeit der Seite: 0.073 Sekunden