ExpeditionsKabinenAusbau - mit Bosch-Rexroth-Profilen

Mehr
29 Okt 2019 20:00 #1 von D23
Da im Forum auch immer wieder Ausbauten auf Ladeflächen, in Hardtops, ... vorgenommen werden,die Bosch-Rexroth-Aluprofile bieten sich für den schnellen, flexiblen und variantenreichen Ausbau an.
Geringes Gewicht, stabil, leicht zu bearbeiten und als Trägersystem für diverse Aus- und Einbaumaterialien geeignet.

Wir bauen aktuell mit den Profilen eine kleine Kabine mit Aufstelldach aus, bzw. zum dritten Mal um.
Küchenmodule, Heckauszug, im Busbereich.
Ladeflächenauszug beim Navara und eben auch in der Kabine - die Teile sind universell einsetzbar.

Nötiges Werkzeug:
Metallsäge, kann manuell sein.
Feile, zum Entgraten.
(Bei 30x30-Profilen): M8-Maschinengewindebohrer mit Bohrmaschine, Links- und Rechtslauf.
Schneidöl, kann auch Ballistol sein.
Inbusschlüsselsatz.

Damit kommt man schon weit. ;)

Eine klare Empfehlung.

Anhang wurde nicht gefunden.


Grüße
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2019 21:25 #2 von Tanki
Gute Idee, ein bissche habe ich auch schon damit gebastelt, hast Du vielleicht noch ein paar mehr Bilder von dem Innenausbau für uns: wwb:

VG Jörg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2019 06:09 - 30 Okt 2019 06:36 #3 von D23
Einige Beispiele für dem Einsatz der Bosch-Profile:




Heckauszug + Halterung der Alubox -> BoschProfile + Schwerlastauszug




Hier kann man praktisch auf den Zentimeter genau einbauen.


Anhang wurde nicht gefunden.



Der Rohbau für den Ladeflächenauszug auf dem Navara, Variante Light mit 220 kg Schwerlastauzügen.

Anhang wurde nicht gefunden.



Der ECOMAT 2000 im Innenraum Navara, nach vorn schwenkbar, hinter der Mittelkonsole.



Die WAECO CF 35 auf einem Sliderauszugssystem - mit den Bosch-Profilen als Trägerkonstruktion - > alles machbar.

Anhang wurde nicht gefunden.



Die ENGEL mit voller Ladung - verschiebbar in den Profilen aufgehängt. Läuft problemlos.

Anhang wurde nicht gefunden.



Es sind auch passende Rollen verfügbar - links oben im Bild, ein "Rollcontainer" mit zwei Kunststoff-Boxen.
Aus Gewichtsgründen bei Fahren vorn, im Campingmodus hinten in der Kabine.

Grüße
Klaus
Letzte Änderung: 30 Okt 2019 06:36 von D23.
Folgende Benutzer bedankten sich: Redneck, Rumble Fish, Tanki, manfredsen, r.lochi, Nazgul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2019 12:00 - 30 Okt 2019 12:00 #4 von D23

Tanki schrieb: Gute Idee, ein bissche habe ich auch schon damit gebastelt, hast Du vielleicht noch ein paar mehr Bilder von dem Innenausbau für uns: wwb:

VG Jörg


Primär ist bzw. war der Thread eigentlich für die möglichen Verwendungsbeispiele des Aluprofiles gedacht.
Der Wohnkabinenausbau ist ja nur ein Anwendungsfall und hier in diesem Forum vermutlich nicht so interessant.
Darüberhinaus sind unsere Überlegungen normalerweise nicht im herkömmlichen, üblichen Mainstream angesiedelt:
Im Gegensatz zu den empfohlenen Auflastungen, Luftfedern, .... diversen Fahrzeugveränderungen verschiebe ich einfach den Schwerpunkt der "Ladung" zu Gunsten der Fahrdynamik nach "vorn" auf die Hinterachse und im Standmodus nach "hinten" zur Optimierung der Kabinennutzung "Wohnmodus".
Dazu bieten sich die Aluprofile optimal an.

Diese Vorgehensweise ist eher exotisch, schließt die Eiche-Rustikal-Einbauten aus - ist aber zweckmäßig und funktioniert.

Grüße
Klaus
Letzte Änderung: 30 Okt 2019 12:00 von D23.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2019 17:19 #5 von Schrömi
Sieht wirklich sehr fachmännisch aus. :respekt:

Gruß Helmut

Ranger Bj.18 Wildtrak 3.2 Automatik Extracab

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2019 18:38 #6 von S t e f a n
...praktisch sind die schon.
Finde ich aber persönlich als zu "steril" im WoKa Bau bzw. sieht immer so nach Arbeit aus. Sprich durch jede automatisierte Bude die ich renne, hab ich Item vor den Augen... ;)


Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 42 Länder und 3 Kontinente bereist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2019 19:31 - 30 Okt 2019 19:33 #7 von D23

Schrömi schrieb: Sieht wirklich sehr fachmännisch aus. :respekt:


Das ist mit diesem System keine große Kunst.
Man kann die Stangen bereits auf Länge passend zugesägt bestellen.
Auf den Händlerseiten über die unterschiedlichen Verbinder informieren, in der Menge richtig bestellen, ev. noch das M8-Gewinde schneiden und fertig.

Mit einfachen handwerklichen Fähigkeiten und wenig Werkzeug sind letztendlich umfangreiche Konstruktionen möglich.
Ist halt LEGO für Erwachsene ...

Deshalb meine Empfehlung.

Grüße
Klaus
Letzte Änderung: 30 Okt 2019 19:33 von D23.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nazgul
  • Nazguls Avatar
  • Abwesend
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • 2019er Ranger Wildtrak, Iridium Schwarz, Bi-Turbo Maschine
Mehr
31 Okt 2019 11:45 #8 von Nazgul

D23 schrieb:

Anhang wurde nicht gefunden.



Der Rohbau für den Ladeflächenauszug auf dem Navara, Variante Light mit 220 kg Schwerlastauzügen.


Hi D23,

wir machen auch ein wenig mit den Bosch Profilen bei uns in der Firma.
Die Idee mit dem Schwerlastauszug hatte ich auch schon, finde nur nix
passendes...
Hättest Du evtl. eine Bezugsquelle / Link?

Und dann wäre noch das eine oder andere Detailfoto der Befestigung
der Auszüge usw. schön :-)

Jan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Okt 2019 12:36 - 31 Okt 2019 12:44 #9 von D23
Schwerlastschienen - Bezugsquelle:

220 kg Schwerlastschienen

Montagevideo:



Gibt aber auch noch andere Händler / Hersteller.

Noch eine Anmerkung:
Es ist schon klar, die meist angebotenen Heavy-Duty-Auszüge liegen bei einer Belastung von 400-450 kg.
Deshalb auch die von mir gewählte "Light-Variante"-Bezeichnung.
Für den alltäglichen Hausgebrauch völlig ausreichend, für den Förster mit 4 Ster Holz oder dem Bauunternehmer mit einer Tonne Beton auf der Ladefläche -> ungeeignet.

Grüße
Klaus
Letzte Änderung: 31 Okt 2019 12:44 von D23.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nazgul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Okt 2019 15:03 #10 von D23
Wegen einer aktuellen Nachfrage:

Nein, die Schwerlastauszüge sind schon "Schwerlast"-Auszüge.
Und ja, Langzeiterfahrungen sind schon gegeben.



Im VW T4 -> 130 kg Auszug / 700 mm lang
Im Anhänger -> (der besagte) 220 kg Auszug / knapp 1600 mm lang

Die 220 kg Auszüge sind seit 6 Jahren (im Normalmodus bis ca. 150 kg) im Einsatz.

Wichtig ist ein stabiler Rahmen oder Kiste oder was-auch-immer ....

Grüße
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich: Nazgul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ElkiOffRoad-RangerRedneckSiskomontyBigPit
Ladezeit der Seite: 0.049 Sekunden