Einspritzdüsen tauschen / abdrücken

  • ST-Ranger
  • ST-Rangers Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
03 Apr 2017 09:35 - 03 Apr 2017 09:38 #1 von ST-Ranger
Einspritzdüsen tauschen / abdrücken wurde erstellt von ST-Ranger
Tachauch.

Letzten Herbst hatte ich ja die Einspritzdüsen "am Stück" gegen preiswerte (asiatische?) Düsen getauscht, nun kommt der eigentliche Wechsel der Zapfendüse incl. Druck einstellen:





Hier die zerlegte Düse, das Einstellplättchen ist die kleine Scheibe mit "22" drauf.




Hier ein Bild der originalverpackten Zexel-Düse

Der Arbeitsplatz muss picobello sauber sein, und ich arbeite nicht nur des Geruches wegen mit Handschuhen. Allerdings halten die wegen des Diesels nicht allzu lange, eigentlich kann man nach jeder Düse die Hanschuhe wechseln...

Die ganzen Einzelteile habe ich mit Bremsenreiniger gereinigt und ordentlich mit Druckluft abgeblasen. Dann wird die Düse wie im WHB beschrieben wieder zusammengebaut. Ich habe das Einstellplättchen "22" wieder genommen und die Düse an mein Prüfgerät angeschlossen.




Um nicht die teuren Sets mit einstellplättchen zu kaufen habe ich mir aus Fühlerlehrenband diverse Scheibchen geschnitten, angefangen mit 0,02mm bis 0,15mm, sowie verschiedene Scheibchen aus dem Musterbau dazu.
Rechts unten ist die Messuhr um den Förderbeginn einzustellen.

Die zuerst zusammengebaute Düse beim abdrücken:



Die Düse öffnet bei ca. 110bar. Eigenlich okay, aber ich wollte gerne 120bar.
Also muss die Düse wieder zerlegt werden, und ein ensprechendes Plättchen hinzugefügt werden. Alles wieder picobello sauber und wieder montieren.



Jetzt öffnet die Düse bei 120bar. Wenn man den Ton laut macht, hört man neben dem Radio und Nachbars Kreissäge das Schnarren der Düse.



Und hier nochmal das Auslösen der Düse wenn man am Handrad dreht...

VG
Lars

Ranger XLT. Brutale 109PS von 2001...
Anhänge:
Letzte Änderung: 03 Apr 2017 09:38 von ST-Ranger. Begründung: Malheur mit Video...
Folgende Benutzer bedankten sich: Kawi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Apr 2017 22:58 #2 von Markes
Sind deine alle kaputt gegangen? Wie hast du das gemerkt, weißer Rauch? Dieselverbrauch gestiegen?
Sind das jetzt deine alten die du neu gemacht hast oder die asiatischen?

Grüße
Markes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ST-Ranger
  • ST-Rangers Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
04 Apr 2017 12:35 #3 von ST-Ranger
ST-Ranger antwortete auf Einspritzdüsen tauschen / abdrücken
Moins.

Die asiatischen, welche ich letztes Jahr tauschte.
War nicht so der Bringer.
Spritverbrauch liegt so bei 13l-13,5l, mit 30x9,5 AT Grabber und 30mm Spurplatten und Kurzstrecke.
Aufgefallen ist mir immer wieder ein unrunder Motorlauf, und beim Start unregelmäßig ne blaue Wolke trotz vorglühen.
Beim Abdrücken hab ich gesehen, dass eine Düse immer wieder mal nachtropft, manchmal auch unsauber bzw. ungleichmäßig abspritzt...

VG
Lars

Ranger XLT. Brutale 109PS von 2001...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Apr 2017 08:42 #4 von Markes
Hi Lars,

danke für die Info. Wie meinst du unrund? Das der Motor unter Last keine Leistung hat oder unsauber läuft?
Ich hatte auch etwas "Probleme" aber nach einer Autobahnfahrt 400km unter Vollgas und vorher das AGR gereinigt läuft der wieder 1A. Ich kann nur empfehlen die Karre ab und zu so richtig durchzublasen (17 Liter/100km und ihr seid Freunde) :prost: .


Läuft er jetzt wieder besser?

Grüße
Markes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ST-Ranger
  • ST-Rangers Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
05 Apr 2017 08:51 #5 von ST-Ranger
ST-Ranger antwortete auf Einspritzdüsen tauschen / abdrücken
Nun,

das AGR ist auf sonderbare Weise gegen Verschmutzung abgedichtet, nachdem ich feststellte dass die Abdichtung der Betätigungsstange undicht ist... ;)
Der Motor schüttelte sich manchmal im Leerlauf, so als wenn er nicht auf allen Töpfen Feuer hätte.
Wenn ich nachher dran denke, mach ich mal n Foto der ausgebauten Düsen. Eine davon ist vorne richtig verkokt, und der Druck von allen ist so bei ca 100bar.
Jetzt ist der Motorlauf zwar lauter (weil höherer Öffnungsdruck), aber dafür gleichmäßig. Gewechselt habe ich die Düsen vorgestern (Montag), bis jetzt 150km gefahren. Schaun mer mal was passiert...

VG
Lars

Ranger XLT. Brutale 109PS von 2001...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2024 21:45 - 11 Apr 2024 21:46 #6 von harzmazda
harzmazda antwortete auf Einspritzdüsen tauschen / abdrücken
Hallöchen liebe Gemeinde, gibt's hier schon Einträge, wo das wechseln der Einspritzdüsen beschrieben wurde? Habe selbst auf die schnelle nichts gefunden.

Wenn nicht wäre ich für ein paar Tipps und Verlinkungen dankbar.
Wie gut oder schwer gehen die Einspritzdüsen raus? Einen Ziehhammer habe ich. Allerdings noch kein Plan wie der Adapter befestigt werden kann , um die Düse nicht zu beschädigen. Mein Plan ist, das Auto warm fahren und dann mit Eis Spray auf die Düse. Keine Ahnung, ob das was bringt?
Dann beschäftigt mich die Frage, ob man das Auto starten kann, bevor man den Code ins Steuergerät einträgt.
Oder zerstört man da was?
Ich habe ein Vgate mit FORScan und hoffe, dass ich die Codes damit ins Steuergerät bekomme. Wäre da für Tipps auch dankbar und vielleicht ein persönlicher Kontakt, falls ich es nicht hinbekomme.
Werde auf jeden Fall über den Ablauf berichten. Mfg Reinhard

Ford Ranger XLT 143 PS Bj 2010
Toyota Hilux, Comfort, Double Cab
2,4-l-D-4D 150 PS Bi 2019
Wohnwagen Bürstner Holiday 1996
Anhänge:
Letzte Änderung: 11 Apr 2024 21:46 von harzmazda.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2024 22:02 - 12 Apr 2024 07:34 #7 von harzmazda
harzmazda antwortete auf Einspritzdüsen tauschen / abdrücken
Hallöchen, ich versuche das Thema noch mal aufzuwärmen.
Will meine Einspritzdüsen die Tage wechseln und könnte ein paar Tipps zum wechseln an sich und anlernen gebrauchen.

Habe dafür zwar ein neues Thema aufgemacht, aber vielleicht kann man das zusammen bringen.
Lieben Gruß Reinhard

Ford Ranger XLT 143 PS Bj 2010
Toyota Hilux, Comfort, Double Cab
2,4-l-D-4D 150 PS Bi 2019
Wohnwagen Bürstner Holiday 1996
Letzte Änderung: 12 Apr 2024 07:34 von OffRoad-Ranger. Begründung: Beiträge zusammengeführt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2024 22:06 #8 von S t e f a n
S t e f a n antwortete auf Einspritzdüsen tauschen / abdrücken
Hi.

Erstmal ordentlich mit liqui moly Einspritzdüsen löser Spray einjauchen. Das Zeug wirkt Wunder!

Gruß Stefan

Fort fahren ist meine Leidenschaft
Folgende Benutzer bedankten sich: harzmazda

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Apr 2024 14:32 - 14 Apr 2024 14:40 #9 von harzmazda
harzmazda antwortete auf Einspritzdüsen tauschen / abdrücken
Hallöchen, mal ein Zwischenbericht. Alles sehr unspektakulär. Die Düsen gingen superleicht raus. Ein bisschen hin und herdrehen und ein bisschen Druck nach oben und schon waren sie raus. Nun bin ich beim einsetzen und auf der Suche nach dem Drehmoment für den Düsenhalter. Vielleicht hat einer da gleich meine Antwort parat. :)
Ich habe zwar die Literatur von Tec , kann es aber nicht so gut interpretieren. Vielleicht kann da jemand helfen. Danke

Ford Ranger XLT 143 PS Bj 2010
Toyota Hilux, Comfort, Double Cab
2,4-l-D-4D 150 PS Bi 2019
Wohnwagen Bürstner Holiday 1996
Anhänge:
Letzte Änderung: 14 Apr 2024 14:40 von harzmazda.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Apr 2024 17:15 #10 von harzmazda
harzmazda antwortete auf Einspritzdüsen tauschen / abdrücken
Ich habe das Bild noch mal ganz rein gemacht. Unter dem Bild rechts steht zwar welche Einheiten angeben werden, aber irgendwie bin ich zu blöd die richtigen Werte zu Newtonmeter zu zuordnen.
Habe alle ersten Mal mit 19 newtonmeter angezogen. Vermutlich werden die Düsen sich noch setzen und werde sie noch mal nachziehen. Inzwischen habe ich auch Probefahrt gemacht und im mittlerer Drehzahlbereich spürt man einen gleichmäßigeren Motorlauf. Aktuell habe ich jetzt 240 000 km atc dem Tacho.

Ford Ranger XLT 143 PS Bj 2010
Toyota Hilux, Comfort, Double Cab
2,4-l-D-4D 150 PS Bi 2019
Wohnwagen Bürstner Holiday 1996
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ElkiOffRoad-Ranger
Ladezeit der Seite: 1.612 Sekunden