Alaskan auf Wiedersehen - wieder verkauft ! Ein Kurzbericht

Mehr
26 Mär 2019 19:45 #1 von Schubbi
Mein Alaskan steht wieder beim Händler - ich habe das Fahrzeug gewandelt und unglaubliche Erfahrungen gemacht:

- Der Alaskan wurde ohne den angebotenen und serienmäßigen automatischen/autonomen Bremsassistenten ausgeliefert. Der
Händler hat es nicht gemerkt, aber ich ! Das angebotene Schmerzensgeld habe ich nicht akzeptiert
- Nach einem kleinen Parkplatzrempler musste die vordere Stoßstange und ein paar Kleinteile gewechselt werden. Es ist Renault
nur mit größter Mühe gelungen, die richtigen Teile zu liefern. Es kam die Stoßstange des Navara, wurde brav nach Farbcode
lackiert und: Weder die Stoßstange noch die Farbe passten !!!!!!
- Das originale Hardtop ( ca. 5.000,- NP ) ließ irgendwann Wasser an den Seiten hinein
- Die ZV an der Hardtopscheibe funktionierte alsbald nicht mehr
- Der Turbolader war nach rund 20.000 km kaputt - alles verölt. Neu Lader und: Weiterhin alles verölt.

Nun das Gute: Das Fahrzeug hob sich in seinem Fahrkomfort ( durch das Aufhängung- und Federungskonzept ) deutlich ab vom Ford Ranger oder VW Amarok. Ich habe ihn als "Auto" gern gefahren - aber diese Erfahrungen reichen mir auf Dauer. Nie wieder ! Und das Schlimmste: Der Renault Händler ( der kein Nissan macht ) war ohne Erfahrungen und wurde vom Werk alleingelassen.

Nun rollt am Wochenende ein Amarok auf den Hof und ich freue mich nach Wochen der Abstinenz wieder !

Gruß

Schubbi

Der erste Pickup war ein Renault Alaskan und wurde schnell ersetzt durch einen Amarok. Das sind in Summe acht Zylinder :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Sisko

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Mär 2019 23:36 #2 von Tanki
Das st ja ein Mist...

Ich wünsch dir mehr Glück dann mit dem Nächsten.

VG Jörg
Folgende Benutzer bedankten sich: Schubbi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Richard
  • Richards Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Einmal ist man Hund, ein anderes Mal Baum!
Mehr
27 Mär 2019 00:34 #3 von Richard
Viel Spaß mit dem Neuen B) , Du solltest aber nun Deine Signatur ändern, die entspricht nicht der Wahrheit.:undweg:

Gruß
Richard ;)

http://www.L200.net
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativen Titeln und...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Redneck
  • Rednecks Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Wir können alles, außer Hochdeutsch!!!
Mehr
27 Mär 2019 06:00 #4 von Redneck
Guten Morgen!

Sehr ärgerlich! Ich bin ja immer noch der Meinung, das wird einfach nix mit dem Alaskan! Schlechtes Marketing, Null Werbung, unfähige Händler, teuere Preise - wer kauft den? Eins hat er jedenfalls: Den Exotenstatus wird er wohl behalten! ;)

Ich wünsch Dir gute Fahrt mit dem Amarok und hoffe, Du bleibst dem Forum treu....

Gruß, Jürgen

Ford Ranger Wildtrak 3.2 (2018)

www.stoapfaelze...s.com
Folgende Benutzer bedankten sich: Schubbi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chris81
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Falls fallend du vom Dach verschwandest, so brems - bevor du unten landest! (Heinz Erhardt)
Mehr
29 Mär 2019 12:20 #5 von Chris81
Hui?
Da hast du aber keien schönen Erfahrungen mit dem Fzg. gemacht, das tut mir sehr leid.
Ich kann allerdings bestätigen dass die Händler im Großen & Ganzen ahnungslos sind und auch Renault Deuitschland selbst nicht so recht weiß was sie da eigentlich verkaufen.
Da gibts genug verwirrungen mit Navi-Update oder Winterreifen im prospekt die angeblich größentechnisch lt. Homologation garnicht gehen.
Mein Bremsassistent funktioniert allerdings, und piepst sich des Öfteren einen Ab, wenn vor mir so eine Oma meint ihren Skoda um die Kurve tragen zu müssen.
Meiner hat nun 18tkm runter... das mit den 20K klingt mal überhupt nicht gut *im Auge behalten werd*
Hardtoptechnisch habe ich mir garnicht das originale gekauft, war mir ohnehin zuteuer, meines kostete die Hälfte zum originalen.
Zugegebenermaßen iste s auch nicht dicht (Merkt man z.b. in der Waschanlage) aber das war wohl eher eine Nachlässigkeit von einem Kummpel & mir bei der Installation - Letzten Sommer hat sich in der Sonnenhitze auch das Karosserieklebeband an der Auflagefläche verschoben... ich denke das korrigiere ich diesen Sommer mal wenn ich Muße habe.

Alles in Allem finde ich es schade und nehme mir das mit den 20K und kaputtem Lader mal als Warnung her. - Allerdings ist deer Motor (und damit auch die Turbos) der selbe wie beim Navara und den beiden Kleinen X-Klassen, also kann das kein generelles Problöem sein sonst gäbe es viel mehr Aufschreie.
Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Amarok und hoffe inzwischen dass mein Alaskan sich solche Zickigkeiten verkneift.

Jürgen hat aber dahingehend recht, dass der Alaskan sicherlich kein wirtschaftlicher Erfolg für Renault werden wird. Dazu sind die einfach zu Ahnungslos.
Das wird mich aber nicht daran hindern meienn zu fahren (und zu erweitern) bis er die Flügel streckt ;)

Grüßchen,
Chris

2018er Alaskan Intens dci190 in Phönix Blau.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mär 2019 23:18 #6 von bb
Viel Glück und gute Fahrt mit dem Amarok :prost:
Welche Motorvariante ist es denn?
Berichte doch bitte, wie der sich macht.

Kennt zufällig jemand die Zulassungszahlen des Alaskan und des Navara in Frankreich? Ich nehme an, dass der Renault Pickup dort bessere Chancen hat als in Deutschland.

Gruß, Bernhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mär 2019 17:03 #7 von Schubbi
...und Du solltest Dir die Freude auch nicht nehmen lassen. Ich habe heute den Amarok überführt und deutlich gemerkt, was man im ALASKAN n i c h t spürt. Durch das Aufhänge- und Federsystem ist er - wie der Navara - einfach klasse.
Aber die Händlernummer und auch die Probleme haben mich schnell verdrossen gemacht. Schade eigentlich !

Gruß
Schubbi

Chris81 schrieb: Hui?
Da hast du aber keien schönen Erfahrungen mit dem Fzg. gemacht, das tut mir sehr leid.
Ich kann allerdings bestätigen dass die Händler im Großen & Ganzen ahnungslos sind und auch Renault Deuitschland selbst nicht so recht weiß was sie da eigentlich verkaufen.
Da gibts genug verwirrungen mit Navi-Update oder Winterreifen im prospekt die angeblich größentechnisch lt. Homologation garnicht gehen.
Mein Bremsassistent funktioniert allerdings, und piepst sich des Öfteren einen Ab, wenn vor mir so eine Oma meint ihren Skoda um die Kurve tragen zu müssen.
Meiner hat nun 18tkm runter... das mit den 20K klingt mal überhupt nicht gut *im Auge behalten werd*
Hardtoptechnisch habe ich mir garnicht das originale gekauft, war mir ohnehin zuteuer, meines kostete die Hälfte zum originalen.
Zugegebenermaßen iste s auch nicht dicht (Merkt man z.b. in der Waschanlage) aber das war wohl eher eine Nachlässigkeit von einem Kummpel & mir bei der Installation - Letzten Sommer hat sich in der Sonnenhitze auch das Karosserieklebeband an der Auflagefläche verschoben... ich denke das korrigiere ich diesen Sommer mal wenn ich Muße habe.

Alles in Allem finde ich es schade und nehme mir das mit den 20K und kaputtem Lader mal als Warnung her. - Allerdings ist deer Motor (und damit auch die Turbos) der selbe wie beim Navara und den beiden Kleinen X-Klassen, also kann das kein generelles Problöem sein sonst gäbe es viel mehr Aufschreie.
Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Amarok und hoffe inzwischen dass mein Alaskan sich solche Zickigkeiten verkneift.

Jürgen hat aber dahingehend recht, dass der Alaskan sicherlich kein wirtschaftlicher Erfolg für Renault werden wird. Dazu sind die einfach zu Ahnungslos.
Das wird mich aber nicht daran hindern meienn zu fahren (und zu erweitern) bis er die Flügel streckt ;)

Grüßchen,
Chris


Der erste Pickup war ein Renault Alaskan und wurde schnell ersetzt durch einen Amarok. Das sind in Summe acht Zylinder :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mär 2019 17:07 #8 von Schubbi
Hallo Bernhard,

ich habe einen gebrauchten Amarok aus 2013 gekauft. Er ist von privat und nur gepflegt worden - sieht aus wie aus dem Laden. Ich habe lange die Preise beobachtet und ein echtes Schnäppchen gezogen. War ein Liebhaber, der sein Schätzchen in gute Hände geben wollte.
Es ist deshalb der 2 Liter, 4Motion, BMT, 132 KW, Automatic Highline. Habe ihn heute überführt. Im Gegensatz zum Alaskan eben ein Liter und wenige PS wenige. Schaltet früher, fühlt sich "ruppiger" an - ist aber auch klar. Anderes Feder- und Aufhängungskonzept und weniger Motor. Wusste ich natürlich vorher - insofern alles gut !

Gruß

Schubbi

bb schrieb: Viel Glück und gute Fahrt mit dem Amarok :prost:
Welche Motorvariante ist es denn?
Berichte doch bitte, wie der sich macht.

Kennt zufällig jemand die Zulassungszahlen des Alaskan und des Navara in Frankreich? Ich nehme an, dass der Renault Pickup dort bessere Chancen hat als in Deutschland.

Gruß, Bernhard


Der erste Pickup war ein Renault Alaskan und wurde schnell ersetzt durch einen Amarok. Das sind in Summe acht Zylinder :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mär 2019 17:39 #9 von Larsi

Schubbi schrieb: ... 2 Liter ... Im Gegensatz zum Alaskan eben ein Liter und wenige PS wenige. ...


???

Hat der Alaskan nicht 2,3l ?

Beste Grüße
Lars

RAM 1500

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto. :D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mär 2019 17:48 #10 von Schubbi
:oops: :oops: :S :S

Oh, sorry - Mathe war schon in der Schule doof. KLARO: 2,3 Liter ( Fühlt sich aber an wie 3 Liter :unsure: )

Larsi schrieb:

Schubbi schrieb: ... 2 Liter ... Im Gegensatz zum Alaskan eben ein Liter und wenige PS wenige. ...


???

Hat der Alaskan nicht 2,3l ?


Der erste Pickup war ein Renault Alaskan und wurde schnell ersetzt durch einen Amarok. Das sind in Summe acht Zylinder :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Larsi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: RedneckOffRoad-RangerElki
Ladezeit der Seite: 0.074 Sekunden

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und Funktionen bereitzustellen. Mehr dazu