Pick up als Daily Driver

Mehr
25 Jun 2023 20:56 #11 von PLS22
PLS22 antwortete auf Pick up als Daily Driver
Ich kann damit nicht gemeint sein. Ich spreche nach vielen Jahren im Ausland fast perfekt Englisch (almost native level).

Aber ich bin schon drüber gestolpert, da es ein perfectly good word für "Daily Driver" im Deutschen gibt... es heisst: Alltagsfahrzeug.

Wenn ich Deutsch spreche, dann versuche ich die Sprache korrekt zu nutzen. Deshalb...

Wie auch immer, ich nutze meinen Ranger als Alltagsfahrzeug, er ist für mich leise und komfortabel genug (falls man meinen letzten Post nicht verstanden hat).

Ford Ranger Limited | 2.2 l | 160 PS | 6-Gang Automatik | Doppelkabine | MY2019
Ford Ranger Limited | 2.0 l | 170 PS | 10-Gang Automatik | Doppelkabine | MY2022

Folgende Benutzer bedankten sich: Grizzly, JN75

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Jun 2023 21:11 #12 von NP300
NP300 antwortete auf Pick up als Daily Driver
Fahre meinen D23 als einziges Auto - also daily :) und wenn ich kein Home Office habe, sogar einfach 45km...

Ich finde aber daily muss man schon auch noch unterscheiden. Täglich ins Büro und abends wieder heim, ist für mich absolut easy machbar mit einem PU. Als ehemaliger Außendienstler bin ich öfters mal 1.800km in der Woche gefahren - nicht am Stück, sondern von Kunde zu Kunde. Da wäre meiner Meinung nach der PU gleich raus. Nicht umsonst fahren hier viele den guten alten Audi A6 3.0l V6...

Der PU ist natürlich ein lkw, aber genau das macht meiner Meinung nach den Reiz am PU aus. Das "langsame", robuste und auch rumpelige finde ich persönlich mega. :woohoo:

Nissan Navara NP300 (2017, DC, 140kw, Schalter, 265/70 R17 BFG KO2 Cooper Discoverer AT3 LT)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Jun 2023 22:28 #13 von Goldfield
Goldfield antwortete auf Pick up als Daily Driver
Den letzten Satz unterschreib ich mit.
Ich nutze meinen PU auch seit Jahren täglich.
Ich brauche ihn nicht aber ich will ihn.
Die Federung stört mich nicht. Wenn ich mal nen "normalen" PKW fahre,ist der mir dann eher zu weich...

warum laufen? Hab doch 4 gesunde Reifen...
Ford Ranger 2.2 XL Singlecab 2 WD, EZ 2/19

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Waldviertler
  • Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
25 Jun 2023 23:20 #14 von Waldviertler
Waldviertler antwortete auf Pick up als Daily Driver
Dieses LKW feeling mag ich prinzipiell auch. Allerdings fahre ich 35.000km im Jahr. Wenn ich einen 3,5to Hänger ziehe, super gibt es nix besseres. Wenn ich Fliesen, Zementsäcke oder dergleichen führe, ist er endlich bequem, und da merkt man was für Reserven im Fahrwerk schlummern. Und wenn ich ins Revier fahre, und vorher hat ein Harvester gewütet, dann leistet der Wagen unglaubliches. Aber auf der Straße beginnt er zu nerven. Mich ärgert zum Beispiel dass ich den Deckel nicht mehr dicht bekomme. Das war anfangs nicht so. Bei jedem Regen kommt Wasser rein. Der Strassenstaub ebenso. Wenn man einkaufen fährt muss man die Sackerln festmachen. Ich brauche zwei verschiedene Schlüssel um den Laderaum zu versperren. Aber wenn ich alleine mit leichtem Gepäck fahre, denke ich mir jedesmal: sinnlos. Aber offenbar sind echte Pu Fahrer schmerzfreier.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Waldviertler
  • Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
26 Jun 2023 02:22 #15 von Waldviertler
Waldviertler antwortete auf Pick up als Daily Driver

Goldfield schrieb: Den letzten Satz unterschreib ich mit.
Ich nutze meinen PU auch seit Jahren täglich.
Ich brauche ihn nicht aber ich will ihn.
Die Federung stört mich nicht. Wenn ich mal nen "normalen" PKW fahre,ist der mir dann eher zu weich...


Ein Pu ist ja nicht straff gefedert wie ein sportliches Auto sondern gibt kleine Bodenunebenheiten dank Starrachse und schwere ungefederte Massen ungefiltert weiter, schwankt aber trotzdem stark in Kurven, was er muss wegen der Achsverschränkung im Gelände. Ich möchte die Fahrzeuggattung nicht schlecht machen, aber langsam komme ich drauf dass er mir als Alltagsauto nicht mehr taugt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jun 2023 06:44 #16 von S t e f a n
S t e f a n antwortete auf Pick up als Daily Driver
Alles ist möglich. Wenn es danach ginge, müsste ich mir auch noch mindestens. 2 weitere Fahrzeuge für ein anderes Anwendungsprofil, welches 2x im Jahr vorkommt, zulegen.
Solch Pickup kann halt alles, manches vielleicht nicht so gut. So wie ein Unimog.
Aber es reicht für mich als Alltagsauto.

Fort fahren ist meine Leidenschaft

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PIPDblack
  • PIPDblacks Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Mathias
Mehr
26 Jun 2023 10:28 - 26 Jun 2023 10:28 #17 von PIPDblack
PIPDblack antwortete auf Pick up als Daily Driver
Es ist immer eine Frage, wo man fahrzeugtechnisch herkommt und was man erwartet. Wer sich vor dem Pickupkauf informiert und testet, dürfte keine negativen Überraschungen erleben. Wer sich aber einen "Premiumlaster" kauft oder meint, nur weil das alles hübsch aussieht, einen SUV mit Pritsche zu kaufen, der irrt gewaltig. Für mich war der Umstieg nicht so hart, wie für manch anderen. ich kam vom blattgefederten und tiefergelegten VW-Caddy. Das Fahrverhalten war sehr ähnlich, nur das Gewicht nicht. Der Umstieg zum Ränger war schon einer hin zu mehr Komfort....nur eben nicht im Fahrverhalten. Für mich kam der harte Umbruch als ich vom Passat auf den Caddy gewechselt bin. Ich konnte dem Eimer einfach nix (mehr) abgewinnen. Da wäre wohl fast jedes Auto besser gewesen als der Caddy.

Wenn mich einer nach dem Ränger oder auch anderen Pickups fragt, dann sage ich immer: Sei dir bewußt, dass du nur ein aufgehübschtes (teures) Dritte-Welt-Auto kaufst. Preis und Marke sind quasi bedeutungslos.

Ford Ranger DoubleCab Wildtrak 3,2 Automatik outdoor-orange (bestellt 09.01.17, Baudatum 18.05.17, Ankunft Bremerhaven 12.07.17, Abholung 15.08.17), BE
Letzte Änderung: 26 Jun 2023 10:28 von PIPDblack.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jun 2023 12:56 #18 von Rumble Fish
Rumble Fish antwortete auf Pick up als Daily Driver
Vielleicht bin ich ja doof, aber durch die langen Federwegen und 285/75 R16 ist er so komfortabel wie kein anderes Auto (...und ich fahre viele verschiedene). Da wird auf der Straße und auch im Gelände alles weggebügelt. Die Straßenlage ist natürlich diskutierbar :) .

Ein Mercedes rostet :blink: ?

@ Stefan: Kann ein Hilux auch rosten, und wenn, macht es ihm was aus?

Grüße
Micha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Waldviertler
  • Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
26 Jun 2023 14:15 #19 von Waldviertler
Waldviertler antwortete auf Pick up als Daily Driver

Rumble Fish schrieb: Vielleicht bin ich ja doof, aber durch die langen Federwegen und 285/75 R16 ist er so komfortabel wie kein anderes Auto (...und ich fahre viele verschiedene). Da wird auf der Straße und auch im Gelände alles weggebügelt. Die Straßenlage ist natürlich diskutierbar :) .

Ein Mercedes rostet :blink: ?

@ Stefan: Kann ein Hilux auch rosten, und wenn, macht es ihm was aus?

Grüße
Micha


Gerade Mercedes ist bekannt dafür zu rosten. Die Transporter von Mercedes rosten noch schlimmer als die Pkws und die Nissanbasis zumindest der Vorgänger fiel ja unangenehm mit Rahmenbrüchen auf. Offenbar hat Mercedes trotz höheren Preises nichts für den Rostschutz getan, was aus oben genannten Gründen keine Überraschung darstellt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jun 2023 14:52 #20 von S t e f a n
S t e f a n antwortete auf Pick up als Daily Driver

Rumble Fish schrieb:
@ Stefan: Kann ein Hilux auch rosten, und wenn, macht es ihm was aus?

Grüße
Micha



Ja, Flugrost habe ich nach 14 Jahren auch am Rahmen. Aber nicht wirklich schlimm oder besorgniserregend. Es gab auch keine extra Rostschutzbehandlung. Toyota gab ja 12Jahre Garantie gegen Durchrostung. Mir wurde abgeraten ;-(
Allerdings bekommt der Wagen Pflege und steht in der Garage.

Meinen zweiten Hilux habe ich aber mit MS einjauchen lassen. Eine gute Wahl. Nach 4 Jahren 0,0 an Flugrost!

Fort fahren ist meine Leidenschaft

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ElkiOffRoad-RangerSiskomontyBigPit
Ladezeit der Seite: 0.057 Sekunden