Donnerstag, 19 Februar 2015 16:27

Pick-up Markt in Deutschland

Written by
Rate this item
(0 votes)

 

Pick-up Markt in Deutschland

Pick-ups, die beliebtesten Fahrzeuggattung in den USA, fristet in Deutschland noch immer ein Schattendasein. Es gibt zwar mittlerweile viele Käufer die den Pick-up nicht nur für den gewerblichen Einsatz kaufen, sondern auch weil das Fahrzeug einfach „cool“ ist.

An den Neuzulassungszahlen für diesen Markt hat sich die letzten Jahre jedoch auch dadurch nicht viel verändert.

Im Gegensatz zum SUV Markt, der steigende Zulassungszahlen verbuchen kann, tun sich die meist als LKW zugelassenen Pick-ups schwer. Nach einem Höhepunkt im Verkauf im Jahre 2007 (ca. 12.000 Neuzulassungen) und 2011 (ca. 14.200 Neuzulassungen) sind die Verkaufszahlen der Pick-ups weiter zurückgegangen.

Im Gegensatz zu den früheren Jahren wo der Mitsubishi L200 unangefochtener Spitzenreiter im Verkauf war, ist dieser mittlerweile auf den fünften Platz im Verkaufsrang zurückgefallen.

Im Jahr 2013 wurde die Verkaufsliste vom VW Amarok mit ca. 3500 verkauften Einheiten angeführt, gefolgt vom neuen Ford Ranger mit ca. 2000 Neuzulassungen. Auf Platz drei folgt der Nissan Navara und an vierter Position der Toyota Hilux. Weit abgeschlagen folgt der Mitsubishi L2 100 mit nur rund 1000 verkauften Einheiten.

Nicht jeder möchte gleich ein neues Fahrzeug kaufen und hält Ausschau nach einem guten gebrauchten. Dazu bieten sich verschiedene Portale im Internet an, um sich eine Übersicht über die Preise und Verfügbarkeit der verschiedenen Modelle zu machen.

Neufahrzeuge gibt es bei den meisten Herstellern ab knapp 20.000 €, welche dann jedoch in der Grundversion oft sehr spartanisch daher kommen. Für ein aktuelles Modell mit entsprechender Komfort und Sonderausstattung sind jedoch schnell weit über 30.000 € fällig.

Letztendlich ist sicherlich auch für die geringen Absatzzahlen von Pick-up Fahrzeugen der Umstand maßgeblich, dass in Deutschland die Infrastruktur in Städten nicht für große Fahrzeuge ausgelegt ist und durch unterschiedliche Auslegung der Besteuerung der Fahrzeuge durch die Behörden, viel Verwirrung und Unklarheit herrscht.

Bleibt abzuwarten ob die im Jahr 2015 erwarteten neue Modelle von Mitsubishi, Toyota und Nissan bei den Verbrauchern besser punkten können und die Zulassungszahlen dadurch steigen.

 

Read 6825 times Last modified on Donnerstag, 19 Februar 2015 16:59

Leave a comment