Mittwoch, 01 Mai 2024 12:39

Robuste Fernscheinwerfer auf Pickup-Trucks

Written by
Rate this item
(46 votes)

Für viele Fahrer zählt die Beleuchtung zu den attraktivsten Elementen eines Fahrzeugs. Bei Pickup-Trucks beobachten wir in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Zuwachs an Fernscheinwerfern und LED-Leisten. Diese verleihen den Fahrzeugen ein robustes und kraftvolles Aussehen. Zudem suggerieren sie ein Abenteuergefühl und Offroad-Fähigkeiten, was zu einem raueren Erscheinungsbild führt.

Aber wie haben sich Fernscheinwerfer im Laufe der Jahre eigentlich entwickelt? Und warum entscheiden sich Fahrer verschiedener Fahrzeuge für bestimmte Fernscheinwerfer?

Fernscheinwerfer können auf unterschiedliche Weise an Fahrzeugen angebracht werden, einschließlich der Frontstoßstange, des Daches, an Bullbars oder auf speziell entworfenen Lichtleisten. Die Art der Montage kann das Gesamtbild des Fahrzeugs beeinflussen und praktische Überlegungen mit sich bringen, wie Aerodynamik und Offroad-Tauglichkeit. Durch die Auswahl spezifischer Designs, Größen und Montageoptionen können Fahrer ihre Fahrzeuge individuell anpassen und eine einzigartige Optik schaffen, die zu ihrem Lebensstil, Geschmack und abenteuerlichen Geist passt.

Geschichte der Fernscheinwerfer

Die Geschichte der Fernscheinwerfer reicht weit zurück, bis ins Jahr 1879. In diesem Jahr erfand Thomas Edison die erste elektrische Lampe, die einen Kohlenstoff-Glühfaden in einer vakuumversiegelten Glaskugel nutzte. Leider war die Lichtausbeute begrenzt und die Lampe hatte eine Lebensdauer von nur 40 Stunden. Ab 1920 verbesserte das Wolfram-Glühfaden die Lebensdauer auf 1500 Stunden und steigerte die Lichtausbeute um 10%.

Ein weiterer Nachteil dieser Scheinwerfer war, dass sie entgegenkommende Fahrer blenden konnten. Um dies zu verbessern, wurde 1924 die Erfindung der Bilux- oder Duplo-Lampe eingeführt. Diese Lampe hatte zwei Glühfäden in einem parabolischen Reflektor mit einer Linse - einen für gedimmtes Licht und den anderen für Fernlicht. Man könnte also sagen, dass 1924 der erste Fernscheinwerfer entstand. Der Glühfaden für das Fernlicht ermöglichte eine Sichtweite von etwa 150 Metern vor dem Auto.

In 1940 wurde die runde Sealed-Beam-Scheinwerfer für alle PKWs eingeführt. Diese Lampen hatten eine Linse, einen Reflektor und einen Glühfaden in einer geschlossenen Einheit und standardisierte Abmessungen. In den 1960er Jahren wurde dieser Scheinwerfertyp auch in Japan und Europa übernommen. In Europa wurde jedoch bereits in den 1970er Jahren die Halogenlampe populär, die ebenfalls zwei Glühfäden besaß - einen für Abblendlicht und einen für Fernlicht, und die sich durch eine lange Lebensdauer und höhere Lichtausbeute auszeichnete.

Später, im Jahr 1993, kamen erstmals LED-Leuchten im Automobilbereich zum Einsatz. LEDs sind energieeffizienter, langlebiger und bieten ein helleres Licht. In den Anfangsjahren um 2000 wurden Lastwagen oft mit einfachen Halogen-Fernscheinwerfern ausgestattet. Mit dem Aufkommen der LED-Technologie wurden Halogenlampen nach und nach durch LED-Fernscheinwerfer ersetzt.

Funktionalität des aktuellen Fernscheinwerfers

Hersteller haben sich darauf konzentriert, Fernscheinwerfer mit optimierten Lichtbündeln zu entwerfen. Dies bedeutet, dass die Beleuchtung gezielt auf die Straße und das Gebiet vor dem Truck ausgerichtet wird, was die Sichtbarkeit verbessert, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Zusätzlich sind einige moderne Trucks mit intelligenten Lichtsystemen ausgestattet, die sich an verschiedene Fahrbedingungen anpassen. Diese Systeme können beispielsweise automatisch abblenden, wenn ihnen Fahrzeuge entgegenkommen, um Blendungen zu vermeiden, oder sie können die Intensität des Lichts je nach Geschwindigkeit des Lkw anpassen.

Neben den technologischen Verbesserungen haben Hersteller auch fortschrittliche Materialien für die Gehäuse von Fernscheinwerfern eingeführt. Materialien wie Aluminium und Polycarbonat werden oft verwendet, da sie langlebig und leicht sind.

Atemberaubende innovative Modelle

Fernscheinwerfer sind in verschiedenen Designs erhältlich, von klassisch und zurückhaltend bis hin zu modern und auffällig. Manche Menschen bevorzugen Fernscheinwerfer mit einem traditionellen runden oder rechteckigen Design, während andere vielleicht eher zu stromlinienförmigeren und futuristischen Designs neigen. Die Wahl eines spezifischen Designs kann eine Möglichkeit sein, die Gesamtesthetik des Fahrzeugs zu ergänzen. Fernscheinwerfer gibt es in verschiedenen Größen, von kleineren kompakten Modellen bis zu größeren und leistungsfähigeren Varianten. Die Wahl der Größe der Fernscheinwerfer kann von verschiedenen Faktoren abhängen, einschließlich des verfügbaren Platzes am Fahrzeug, der gewünschten Lichtausbeute und des gewünschten ästhetischen Effekts.

Read 246 times Last modified on Montag, 03 Juni 2024 21:07