Ranger WT Upgrade

  • Trail-Seeker
  • Trail-Seekers Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
29 Jul 2019 21:30 - 29 Jul 2019 22:37 #11 von Trail-Seeker
Trail-Seeker antwortete auf Ranger WT Upgrade
Die Träger haben Schnellverschlüsse, die sind hinter den Kappen mit dem Schloss. Der Träger ist in einer Minute runter, auch alleine.

Die Rad/Reifenkombi ist so durch den TÜV! Da die Lauffläche abgedeckt ist gibt es da auch nix zu meckern. :daumen:

Beim 3M Safety Walk ist zu beachten, das neben den sauberen Klebeflächen das Material mit einem Gummihammer auf der Oberfläche ordentlich fest geklopft werden muss. Am Anfang hört es sich an als ob man auf Alufolie hämmert, wenn dieses Geräusch verschwindet hat man in der Regel genug getan.

2018 PXII Wildtrak, frost white, 3.2l Auto, 8x17 TUFF T01 ET20, 265/70 BFG A/T, 45mm Pedders TrakRyder, Gobi-X Rock Sliders, Lazer Lamps RRR 750 Elite 3, Baja Designs S8, Rhino Rack
Letzte Änderung: 29 Jul 2019 22:37 von Trail-Seeker. Begründung: Nachtrag Verarbeitung 3M Safety Walk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Trail-Seeker
  • Trail-Seekers Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
31 Jul 2019 10:12 #12 von Trail-Seeker
Trail-Seeker antwortete auf Ranger WT Upgrade
So,
wie angekündigt geht es hier nun weiter.

CB Funk, Elektrik und andere Kleinigkeiten. Für den Funk hatte ich auch gleich zu Beginn eine klare Vorstellung was es werden sollte. Da ich es gerne aufgeräumt habe, schieden allen Geräte mit einem Display/Bedienteil aus, der Ranger bietet dafür einfach keinen passenden Einbauort an. Nach einiger Beratung im Fachhandel wurde es ein Black Box Gerät, M-Tech Legend 4. Display und Bedienung sind im Mikrofon/Lautsprecher untergebracht, die Zentraleinheit kann irgendwo im Fahrzeug versteckt eingebaut werden. Antenne wurde eine Albrecht TM 27 5/8 Lambda. Da der Ranger hinter bzw unter dem Armaturenbrett ja mehr als genug Platz hat sollte der Einbau ja ein leichtes werden, aber es kommt ja meistens anders als Gedacht. ;) Nach gefühlt zwei Tagen suchen und probieren blieb am Ende nur ein Ort zum Einbau der Zentraleinheit übrig, links oberhalb des Handschuhfachs befindet sich eine Strebe die förmlich danach schrie die Halterung aufzunehmen. Also los gings..

Halteklammer mit Montagebandklett an die Strebe und zusätzlich noch mit vier stabilen Kabelbindern gesichert, sowas macht sich ja immer selbstständig wenn man es gar nicht gebrauchen kann.


Zentraleinheit eingesetzt und mit den Daumenschrauben befestigt, kleine und geschickte Hände sind dabei von Vorteil.


Den Antennehalter hab ich mir aus Australien besorgt, der wird mit einer der Kotflügelschrauben befestigt und schaut dann zwischen Kotflügel und Motorhaube raus. Vielleicht nicht der absolut beste Ort, aber in Down Under fahren da fast alle mit rum, ich wollte es zumindest erstmal ausprobieren. Das Teil ist aus Edelstahl, ich hab es noch Pulverbeschichten lassen und Lackschutzfolie drunter geklebt. Oben drauf hab ich etwas Fahrradschlauch gepackt um Vibrationen zu dämpfen, funktioniert super und der Lack wird nicht beschädigt!. Das Foto ist noch von einer ersten Anprobe.


Die Kabelfrage hatte mich im Vorfeld auch beschäftigt, zumal ja auch die Leitungen für die Schalter vom Lightforce Panel in den Motorraum mussten. Ford hat aber dafür zum Glück eine schöne Lösung parat. Rechts, hoch oben unter dem Armaturenbrett, gibt es einen Durchgang mit Gummistopfen. Der ist sehr groß, leicht zugänglich und auch sehr leicht zu entnehmen bzw. wieder einzusetzen. :daumenhoch:

Das ist das Teil, man sieht die dem Motorraum zugewandte Seite. Die beiden Laschen dienen dazu die Muffe beim einsetzen in die Öffnung zu ziehen.


Hier mit Antennenkabel und 7-adrigen Kabel für Stromversorgung und Schalter. Die Muffe ist sehr dick so das keine zusätzlich Abdichtung nötig ist wenn man die Löcher klein genug macht.


Den ganzen Kabelbaum anschließend noch konfektioniert und der Einabu war in wenigen Minuten Geschichte. Man muss auch mal Glück haben :woohoo:


Innen laufen die Kabel dann unterschiedlich, das Antennenkabel geht unter dem Teppich hinter den Pedalen zur Mittelkonsole. Dort auch unter dem Teppich durch auf die Beifahrerseite. Das Stromkabel läuft durch ein Leerrohr auf Höhe der Knie hinter der Verkleidung zur Mittelkonsole. Dort befindet sich noch eine Strebe an der man es gut befestigen kann.

Das bereits angesprochene Lightforce Panel ist ein Zubehör für die Mittelkonsole. Es ersetzt das Teil mit den beiden 12V Auslässen und bietet zusätzlich 3 Steckplätze für eine ganze Reihe an Schaltern und Buchsen aus dem Lightforce Programm. Erwähnte ich schon das ich es aufgeräumt mag?:undweg:

Hier beide Teile nebeneinander.


Und einmal von vorne.


Leider wartet beim Einbau von dem Panel noch eine böse Überraschung auf mich. Wie immer wenn man sich auf der Zielgeraden wähnt trifft es einen ja unverhofft. Mehr dazu und den Rest der Arbeiten im nächsten Eintrag, hier kann ich keine Bilder mehr einfügen.

2018 PXII Wildtrak, frost white, 3.2l Auto, 8x17 TUFF T01 ET20, 265/70 BFG A/T, 45mm Pedders TrakRyder, Gobi-X Rock Sliders, Lazer Lamps RRR 750 Elite 3, Baja Designs S8, Rhino Rack
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Tobi78

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Jul 2019 10:25 #13 von NP300
NP300 antwortete auf Ranger WT Upgrade
Cooler Ranger - v.a. die Schwarz-Weiße Optik gefällt mir richtig gut :daumen:

Ich hätte auch noch eine Frage zum Rhinorack auf dem Mountain Top: hast du schon mal ordentlich beladen? Bzw kann man bedenken los draufstehen, Dachzelt, evtl Trial Motorrad drauf?

Danke und Grüße
Berni

Nissan Navara NP300 (2017, DC, 140kw, Schalter, 265/70 R17 BFG KO2, usw)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Trail-Seeker
  • Trail-Seekers Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
31 Jul 2019 11:32 #14 von Trail-Seeker
Trail-Seeker antwortete auf Ranger WT Upgrade
Ein berechtigter Punkt, die Schienen vom Rollo und die Befestigung sind allein nicht ausreichend. Aber ich habe dafür bereits eine Lösung konstruiert und gebaut. Das werde ich demnächst hier auch vorstellen.

2018 PXII Wildtrak, frost white, 3.2l Auto, 8x17 TUFF T01 ET20, 265/70 BFG A/T, 45mm Pedders TrakRyder, Gobi-X Rock Sliders, Lazer Lamps RRR 750 Elite 3, Baja Designs S8, Rhino Rack
Folgende Benutzer bedankten sich: NP300

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Jul 2019 12:52 #15 von Tobi78
Tobi78 antwortete auf Ranger WT Upgrade
Ist das CD-Funk-Equipment schon abgestimmt, passt die Stehwelle? Ich frag nur weile ich keine "vernünftige" Masseverbindung sehe. Der Antennenhalter am Kotflügel ist lackiert und foliert (hätte ich genauso gemacht) und der Haltebügel vom Funkgerät ist auch mit Klettband isoliert. Da würde es sich meiner Meinung nach anbieten, den direkt auf der Strebe zu fixieren. Gerne auch mit Blechschrauben und da wir uns ja im Innenraum befinden, sollte Rost kein Problem werden.

Gruß Tobi

Dateianhang:
2019er Limited Doka 3.2 Automatik (T6, Facelift 2016)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Trail-Seeker
  • Trail-Seekers Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
31 Jul 2019 13:01 #16 von Trail-Seeker
Trail-Seeker antwortete auf Ranger WT Upgrade
Ja,
ist abgestimmt, SWR unter 1,1. Die Antenne ist nach Anleitung verbaut worden, Stecker angelötet und alles durch gemessen. Hast Du Ahnung von dem Thema, ich hab mich da erst reinfuchsen müssen. Hier gibt es auch einen Funkbeitrag, hab dort aber nie Rückmeldung auf meine Fragen bekommen.

Die Befestigung hab ich aus mehreren Gründen so gewählt, wollte nicht bohren oder was rein reinspaxen und ich mach gerne Sachen die sich spuren los zurückbauen lassen.

2018 PXII Wildtrak, frost white, 3.2l Auto, 8x17 TUFF T01 ET20, 265/70 BFG A/T, 45mm Pedders TrakRyder, Gobi-X Rock Sliders, Lazer Lamps RRR 750 Elite 3, Baja Designs S8, Rhino Rack

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Jul 2019 13:15 - 31 Jul 2019 13:15 #17 von Tobi78
Tobi78 antwortete auf Ranger WT Upgrade
War früher begeisterter CB-Funker (in den 40 Kanal Zeiten) und kenne mich mit der Technik durchaus aus. Habe auch noch einiges Equipment und kürzlich zum Spass mal wieder aufgebaut. Zwar nur mit Zimmerantenne und mit ernüchterndem Ergebnis: Nichts mehr los oder sind alle auf die neuen Kanäle 41 - 80 abgewandert? Deshalb auch die Idee mit dem Einbau in den Ranger. Da kann man dann wieder (wie früher) an höhergelegene Orte fahren um entsprechend Reichweite zu haben.

Bei mir gilt in der Regel auch: Oberste Priorität hat der spurlose Rückbau, deshalb wird bei mir die Antennenbefestigung mit einem Lampenhalter von Hansen am Bügel des Limited stattfinden. Weiter bin ich aber noch nicht, berichte dann aber natürlich darüber.

Gruß Tobi

Dateianhang:
2019er Limited Doka 3.2 Automatik (T6, Facelift 2016)
Letzte Änderung: 31 Jul 2019 13:15 von Tobi78.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Trail-Seeker
  • Trail-Seekers Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
31 Jul 2019 13:53 #18 von Trail-Seeker
Trail-Seeker antwortete auf Ranger WT Upgrade
Weiter geht es mit dem Upgrade Bericht.

Da ich nicht auf die Ambientebeleuchtung im Fach unter der Mittelkonsole verzichten wollte, musste dafür auch eine Lösung her. Dachte zuerst an neue LEDs, aber es muss auch einfacher gehen war meiner zweiter Gedanke. Lichtwellenleiter waren meine Lösung, schnell 1m Lichtwellenleiter aus dem Modellbauhandel (Durchmesser 3mm) geordert und eine Umleitung für das Licht gebaut. War etwas trial and error die finale Länge zu finden und die Muffe anzupassen. Ford bringt übrigens das Licht auch mit einem Lichtwellenleiter schon dort hin, nur so nebenbei erwähnt.

Hier einmal die Konstruktion


Und so sieht es von unten aus


So sieht es dann aus wenn alles eingebaut und angeschlossen ist, kann es leider nicht besser fotografieren. Das Licht auf meiner Hand kommt von den Lichtwellenleitern und beleuchtet das Fach. Das Licht rechts auf der Konsole/Diffsperre kommt aus der Lightforce USB Buchse.


Aber bis ich soweit war galt es noch ein unvorhergesehenes Hindernis zu überwinden. Beim finalen Zusammenbau dachte ich zuerst die Kabel würden sich hinter dem Panel verklemmen. Ich konnte es nicht richtig in Position bringen, beim Blick von der Seite wurde das eigentliche Problem offensichtlich.

Das Teil war nicht 100% passend, für mich völlig inakzeptabel.:rote_karte: Das ganze Panel stand ca 3-4mm vor, was tun. Viel probieren und drücken halfen da nicht, also mal wieder was ausdenken.


Ich bin dann das Problem direkt angegangen, die Laschen mussten um die nötigen Millimeter abgefeilt werden. Leider waren diese aber auch nur genau 3mm dick. Also was zum aufdoppeln gesucht und Passstücke aus 3mm Alumaterial mit den Schlüsselfeilen angefertigt. 2k Kleber brachte alles für immer zusammen und die Laschen ließen sich anpassen.


Die Beleuchtung der Schalter und USB Buchsen des Panels hab ich an die Instrumentenbeleuchtung mit angeschlossen. So wird alles über den Dimmer mit gesteuert. Dazu hab ich das Kabel zum Lichtschalter geführt und dort an den Taster für die Ladeflächenbeleuchtung angeschlossen. Da ich dort eh mit meinem selbst konfektionierten Kabelbaum vorbei kam lag es quasi auf dem Weg. Zudem lies sich das Panel sehr einfach entfernen, viele nehmen das Signal auch vom Allrad Drehknopf ab, war für mich aber ein Umweg und wurde deshalb verworfen. Es ist übrigens das braune Kabel!


Hier nun das Panel eingebaut, bekomme einfach kein beseres Bild mit dem Handy hin.


Der Rest der Elektrikspielereien ist noch in Arbeit, Relaishalter im Motorraum, Arbeitsscheinwerfer hinten, Laderaumbeleuchtung und Abschaltung der Nummernschildbeleuchtung bei eingelegtem Rückwärtsgang.

Was ich nicht dokumentiert bzw. bebildert habe, Fußmatten von Weathertech und die LED Pfützenlichter. Beides sehr nützliche Investitionen, bei den Fußmatten hab ich lange gezögert und nach Alternativen gesucht. Habe aber nichts gefunden was meinen Wünsche näher kam, also die Dinger (trotz des hohen Preises) geordert. Bis jetzt stellen sie mich voll zu frieden.

Was ich auch nicht bebildert habe ist das Pedders TrakRyder Heavy Duty Fahrwerk. Ich glaube dazu muss man nicht viel sagen und wie ein Ranger 45mm höher aussieht ist auch den meisten hier bekannt.

Natürlich hab ich auch mit FORScan herum gespielt, aber am Ende waren nur wenige Dinge für mich von Interesse und Nutzen. Alternative Verbrauchsanzeige, Memoryfunktion der Nebelscheinwerfer, Autolock der Türen ab einer bestimmten Geschwindigkeit und das Hupen bei zweimaliger Betätigung der FFB beim abschließen.

Zum Thema Laderaum werde ich einen extra Eintrag erstellen, die maximale Bildergrenze ist schon fast wieder erreicht.

2018 PXII Wildtrak, frost white, 3.2l Auto, 8x17 TUFF T01 ET20, 265/70 BFG A/T, 45mm Pedders TrakRyder, Gobi-X Rock Sliders, Lazer Lamps RRR 750 Elite 3, Baja Designs S8, Rhino Rack
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Trail-Seeker
  • Trail-Seekers Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
31 Jul 2019 13:56 #19 von Trail-Seeker
Trail-Seeker antwortete auf Ranger WT Upgrade
Hallo Tobi,

gut zu wissen wen ich dann mit Fragen quälen kann. Ich treibe mich bisher primär auf Kanal 9 rum, hat mir gestern auf der A7 zweimal den Arsch gerettet (Stau und Vollsperrung). Es gibt auch immer was zu Lachen mit den Brummifahrern.

2018 PXII Wildtrak, frost white, 3.2l Auto, 8x17 TUFF T01 ET20, 265/70 BFG A/T, 45mm Pedders TrakRyder, Gobi-X Rock Sliders, Lazer Lamps RRR 750 Elite 3, Baja Designs S8, Rhino Rack

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Trail-Seeker
  • Trail-Seekers Avatar Autor
  • Abwesend
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
Mehr
31 Jul 2019 15:02 #20 von Trail-Seeker
Trail-Seeker antwortete auf Ranger WT Upgrade
Hab doch noch was vergessen bevor es mit dem Laderaum weiter geht.

Zuerst einmal der Ranger im gesamten, damit man auch die Antenne richtig sieht. Und den Fahrwerkslift, für alle die es interessiert.


Für das CB Funkgerät musste natürlich auch noch ein Halter her. Zuerst lag es nur im Getränkehalter herum, konnte weder eine geeignete Position noch einen Halter finden. Auf die Dauer war das aber keine Lösung, also mal wieder selber was gebaut. Nachdem die Entscheidung gefallen war was selbst zu bauen, war die Position schnell gefunden. Zuerst aus Bastelkarton einen Dummy erstellt und für gut befunden. Die Abwicklung auf Alublech übertragen, ausgeschnitten, gefeilt und gebogen, fertig. Das Teil schwarz lackiert damit es nicht so heraus sticht und mit Montageband einen Halteclip aufgebracht.


So tut es nun tadellos seinen Dienst.


Nun zum Thema Laderaum, viele benutzen ja eine Matte von Aruma. Irgendwie hat mich das Teil nie so gereizt. Ich mag es halt auch mal Sachen schnell auf die Ladefläche schieben zu können. Dann stieß ich einem großen Baummarkt auf einen Sonderposten Bauschutzmatten. Die Maße zweier Matten entsprachen grob denen der Ladefläche. Für 5,-€ pro Stück nicht lange nachgedacht und zwei eingepackt. Nun bin ich flexibel und kann entscheiden wie viel Antirutsch ich haben will.


So mit einigen Sachen bestückt.


Da Berni ja schon nach der Stabilität vom Rhinorack Aufbau gefragt, hier nun ein kleiner Einblick in ein laufendes Projekt. Eigentlich poste ich ja lieber fertige Sachen, aber ich denke es ist soweit fortgeschritten das man schon mal was zeigen kann.

Wie angemerkt wurde gibt es bedenken was die Tragfähigkeit meines Aufbaus betrifft. Diese sind vollkommen richtig und ich würde damit so die maximal spezifizierten Werte vom MountainTop Rollo auch nicht groß überschreiten wollen. Ich will hier anmerken, das ich die grundsätzliche Idee von einem anderen User in einem australischen Forum übernommen habe. Er ist auch der, der das Youtube Video mit dem RhinoRack erstellt hat. Wir sind beide in dem Forum in Australien unterwegs und tauschen uns dort über unsere Ideen aus.

Wenn man sich die Konstruktion des MountainTop Rollos anschaut wird jedem klar das man da so nicht allzu viel drauf packen kann bzw. sollte. Alle anderen werden es früher oder später merken. Speziell wenn es mit dem Konstrukt wirklich Offroad geht, biegt sich da einiges ganz hübsch hin und her. Ein großer Teil der Last wird jeweils nur von zwei 40x40x3 Blechwinkel getragen. Daher ist es nötig dort eine Verstärkung anzubringen. Da die Modelle in Australien anders ausgerüstet sind als in Europa konnte ich nur die Idee aber nicht die Konstruktion übernehmen. Für mich bot sich die Schiene mit dem Ladungssicherungssystem an, die Schiene selbst aber auch die Befestigungsschrauben wirkten sehr einladend was zu konstruieren. Dabei gab es zwei Punkte zu adressieren, eine bessere Lastübertragung von der Rolloschiene auf das neue Haltesystem und eine Einleitung der Last von dort auf die Schiene des Ladungssicherungssystem. Den ersten Punkt übernimmt nun eine komplett durchgehendes Aluprofil 40x40x3. Dort angeschraubt leiten zwei Arme pro Seite aus einem Systemprofil die Last auf ein Frästeil. Die Frästeile sitzten in der Schiene und sind zusätzlich mit je zwei Schrauben der Ladungssicherungsschiene verschraubt. Das Systemprofil wurde bewusst gewählt um noch Befestigungsoptionen über Nutensteine oder Hammerkopfschrauben zu haben.

Nun aber genug gelabert, hier ein Bild von der ersten Anprobe. Alles nur geheftet und noch nicht verschweißt. Auch sind noch nicht alle Teile verbohrt worden. Wie gesagt, es wird noch daran gearbeitet.


Das System vom Kollegen in Australien ist nun seit längerem im Betrieb und hat bisher auch unter voller Beladung keine Schwächen gezeigt. Er kann auf der Plattform stehen, hüpfen und springen ohne das sich was bewegt. Ich werde das testen wenn meins fertig ist. ;)

So das war es erstmal, sobald es was neues gibt werde ich hier berichten. Bei Fragen, fragt einfach.

2018 PXII Wildtrak, frost white, 3.2l Auto, 8x17 TUFF T01 ET20, 265/70 BFG A/T, 45mm Pedders TrakRyder, Gobi-X Rock Sliders, Lazer Lamps RRR 750 Elite 3, Baja Designs S8, Rhino Rack
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: OffRoad-RangerRedneckElkiBigPitDynomikeAmStaffSiskomonty
Ladezeit der Seite: 0.133 Sekunden