Pickup-Vergleichstest

Mehr
28 Dez 2016 13:34 #11 von Sisko
Sisko antwortete auf Pickup-Vergleichstest
Hallo Henrik,

Der Amarok hat gegen Ende des Jahres 2012 bereits eine neue Rückbank bekommen, die sehr stark von der ursprünglichen Bank abwich...

Ob sich die Rückbank im Facelift noch mal großartig geändert hat weiß ich nicht.

Grüße Torsten

don' t dream it, be it!

Amarok / 132 KW BiTDI / Highline / Untersetzung / Diff-Sperre

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Dez 2016 13:45 #12 von Zwetschge
Zwetschge antwortete auf Pickup-Vergleichstest
Echt? Was haben die denn da verändert? Hatte einen von Anfang 2011 und habe jetzt einen aus 2015, ich finde da keine Unterschiede.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Dez 2016 21:51 #13 von Sisko
Sisko antwortete auf Pickup-Vergleichstest
Hallo Zwetschge,

Ja mein erster war auch Anfang 2011 Erstzugelassen, aber hat vorher schon etwas beim Haendler im Schowroom gestanden, und als Testfahrer eines der ersten Augelieferten Fahrzeuge hab ich die Weiterentwicklung genau im Auge behalten und dann Anfang 2013 das Auto eingehandelt....

Die erste Rückbank war in Lehne sowie Bank "gerade durch", die spätere Bank sowie Lehne hat deutliche Konturen für die Stizplaetze und dadurch einen besseren Seitenhalt und Passform...

Da bei uns nur der Hund hinten mit fährt, wäre die Urspruengliche Bank eventuell besser gewesen, aber selbst der Hund setzt sich oft so hin das der Rücken in der Ausbuchtung der Lehne anliegt und nutzt so den zusätzlichen Seitnhalt aus... :lol:

Gruesse Sisko

don' t dream it, be it!

Amarok / 132 KW BiTDI / Highline / Untersetzung / Diff-Sperre

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Dez 2016 22:30 - 28 Dez 2016 22:30 #14 von Zwetschge
Zwetschge antwortete auf Pickup-Vergleichstest
Hmm kannste mal sehen, ist mir nicht aufgefallen... :D

Muss ich morgen nochmal gucken, habe noch einige Bilder vom alten und kann da auch nochmal vergleichen.
Letzte Änderung: 28 Dez 2016 22:30 von Zwetschge.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Dez 2016 11:37 #15 von xwo
xwo antwortete auf Pickup-Vergleichstest

S t e f a n schrieb: Aber ob das jetzt genau Ausschlaggebend war. Da müsste man einen wissenschaftlichen Reifentest vorher machen. Mit Zugkraftmessung und allen klim Bim.
Wir können ja sagen, mit den Michelin hätte es der Ranger auch geschafft


Nee muss man nicht. Nur gleiche Bedingungen für alle. Würde ja auch niemand auf die Idee kommen den einen Pickup mit einem Hänger mit Mininagger zu testen und den nächsten mit einem mit Stahl beladenen Planenanhänger der zwar das gleiche Gewicht hat, aber einen deutlich höheren Windwiderstand und Seitenwindanfälligkeit.

Wenn der 4Motion so gut eingebremst wird vom Offroadprogramm, dass er die Kraft in Vortrieb umwandeln kann ist das doch super. Ich hätte mich mit max. 2 bar im Reifen und den ST/Maxx auch rangetraut.

Leiser gibt es den angesprochenen Michelin LTX Force in Deutschland scheinbar nicht, deshalb muss ich mich da auf die anderen Michelin Seiten verlassen, aber der Unterschied zw. dem Reifen und dem Continentaö CrossContact LX mit dem der Ranger kommt ist schon recht hoch.

michelinphp.cli...6.png

up.picr.de/2640...f.jpg

Grüße
Henrik

X350d Power Edition
Ford Ranger Wildtrak 3.2, Automatik, 265/75R16 Cooper Discoverer S/T Maxx

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Dez 2016 12:14 #16 von S t e f a n
S t e f a n antwortete auf Pickup-Vergleichstest
Hey, entspanne dich. Der Ranger wäre bestimmt genauso weit gekommen ;)



Gruß Stefan

Toyota Hilux. Damit 42 Länder und 3 Kontinente bereist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Dez 2016 13:31 - 29 Dez 2016 14:07 #17 von Nomad
Nomad antwortete auf Pickup-Vergleichstest
Hallo,

Danke an Jürgen der das Thema hierhin geschoben hat.

Um das Thema Reifen noch mal zu erläutern:
Der Ranger hatte BF Goodrich All-Terrain T/A KO2 drauf, rundrum mit 2,5 Bar.
Der Amarok hatte die Michelin Force die deutlich weniger grobstollig sind und scheinbar eher in Südamerika verbreitet sind (die hat VW extra mitgeliefert für den Test) mit rundrum 2,5 Bar.

Ich habe mir aus Interesse einen Satz M/T Reifen für den Niva besorgt aber ich wollte jetzt nicht für jeden Pickup einen extra Satz A/T Reifen kaufen. Wir haben explizit bei den Herstellern nach Offroad tauglicher Bereifung für den Test gefragt. VW und Ford waren die einzigen die dem nachgekommen sind und VW hat auch noch zugunsten der Bodenfreiheit die Schwellerleisten abmontiert (wir hatten den gleichen Amarok wie die ams in ihrem aktuellen Test www.auto-motor-....html und da waren die noch dran).

Also muss man die Ergebnisse dann auch schon etwas relativieren wenn der ein oder andere mit Winterreifen nicht so weit gekommen ist. Aber hier haben wir ja den Fall wo trotz besserer Offroad Reifen (das schätze ich so ein wenn ich den Michelin und den BF Goodrich vergleiche) der Ranger schlechter abschnitt.

Der Hilux hat mich nicht so überzeugt. Wer wirklich Hänger ziehen muss ist mit dem 150 PS Motor an der falschen Stelle ohne wenn und aber. Der Motor fährt dabei am Limit und hat im Test 14,5 Liter auf der Verbrauchsrunde mit Hänger gebraucht, also fast 2,5 Liter mehr als Amarok und D-Max. Was beim Toyota gefiel war die Heizung und die Bodenfreiheit im Gelände. Ich finde auch die Optik eine interessante Alternative zu den anderen weil es wirklich anders ist ohne zu sehr asiatisch zu wirken. Das Ipad Radio fand ich nervig weil ein Touchscreen ohne Tasten nicht blind bedienbar ist.

Der Navara hat auch nur 2,3 Liter aber mit 190 PS kann man auch als Zugfahrzeug damit leben. Beim Test 0-80 (Schalter) ging der Wagen allerdings in den Notlauf, ich vermute die Kupplung war überlastet... ob das ein gutes Zeichen für die Dauerhaltbarkeit ist?

Da wir in der Redaktion gerade wegen der Feiertage auf Sparflamme besetzt sind, werden die nächsten Tests erst in der 2. KW kommen. Bei Fragen & Anregungen könnt ihr mich gerne löchern. Ich freue mich natürlich auch über Eure Kommentare bei Youtube unter dem Video! :)

Grüße

André
Letzte Änderung: 29 Dez 2016 14:07 von Nomad.
Folgende Benutzer bedankten sich: Redneck

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Redneck
  • Rednecks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Wir können alles, außer Hochdeutsch!!!
Mehr
29 Dez 2016 14:36 #18 von Redneck
Redneck antwortete auf Pickup-Vergleichstest
Hi André!

Interessante Sachen, die Du da schreibst! Ich selbst fahre auch schon über 20 Jahre BF Goodrich AT, im Gelände sind sie schon sehr gut brauchbar und im Gegensatz zu manch anderen AT´s haben sie ja eine Einsatzeignung von 50:50 % On- und Offroad, viele andere nur 30:70 %. Weiter kommt man nur mit einem MT.

Sicherlich hatte der Ranger dann die bessere Bereifung aufgezogen! Warum er trotzdem nicht hinter dem VW herkam, wird dann wohl wirklich an den eingreifenden elektronischen Helferlein liegen, vermute ich...

Interessant auch Deine Meinung zum Hilux! Ich verstehe auch nicht, warum Toyota sich sträubt, den 2.8 Liter zu homologieren, er wäre für viele, die jetzt den 3.0 Liter fahren, sicherlich die erste Wahl! Ein Kumpel stand jetzt vor dem Fahrzeugwechsel, wäre gern bei Toyota geblieben. Leider war ihm der 2,4 Liter auch zu mager - jetzt hat er sich den Amarok V6 bestellt. So wird Toyota sicherlich den einen oder anderen Kunden verlieren!

Ich fand den 2.4er jetzt nicht zu mager bei der Probefahrt, aber wie gesagt, mit Anhänger konnte ich das ja auch nicht testen. Dein Fazit ist ja deutlich, glaube ich Dir auch. Der Verbrauch ist schon viel, das können andere klar besser. Optik finde ich auch OK, wenngleich mich immer noch der lange Frontüberhang und das aufgesetzt wirkende Tablet ein wenig stört - aber daran wird man sich bestimmt gewöhnen.

Bin jedenfalls echt gespannt auf das Ergebnis der anderen Kandidaten. Mach Dir keinen Streß, wenn Du wieder was hast, immer her damit! Solche ausführlichen Tests sind immer interessant... :daumen:

Dann mal einen guten Rutsch....

Jürgen

Ford Ranger Wildtrak 3.2 (2018)

www.stoapfaelze...s.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Dez 2016 15:01 #19 von xwo
xwo antwortete auf Pickup-Vergleichstest

S t e f a n schrieb: Hey, entspanne dich. Der Ranger wäre bestimmt genauso weit gekommen ;)


Hey Stefan, irgendwann erwische ich dich hoffentlich mal auf ein :prost:

Mir egal ob der Ranger soweit kommt, hauptsache es ist jemand da der einen zumindest durchziehen kann. ;)

@André
Danke für die Aufklärung zu den Reifen! Weiter so mit den Tests, sie sind wirklich gut.

Grüße
Henrik

X350d Power Edition
Ford Ranger Wildtrak 3.2, Automatik, 265/75R16 Cooper Discoverer S/T Maxx

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Redneck
  • Rednecks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Wir können alles, außer Hochdeutsch!!!
Mehr
29 Dez 2016 15:04 #20 von Redneck
Redneck antwortete auf Pickup-Vergleichstest
Hey Henrik!

Wenn Stefan vorausfährt, hast Du immer einen vor Dir, der schöne Strecken findet! Daß ein Hilux auch nicht überall durchkommt, haben wir in Rumänien mehrmals erlebt... :lol: Aber bei mehreren ist das echt wurscht, wenn alle zusammenhelfen, kriegt man (fast) jede Fuhre wieder aus dem Dreck! :daumenhoch:

Ford Ranger Wildtrak 3.2 (2018)

www.stoapfaelze...s.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ElkiOffRoad-RangerRedneckBigPitDynomikeSiskomonty
Ladezeit der Seite: 0.231 Sekunden